Menschen Shop

Von Mettenwurst, Weihnachtskarpfen, Glücksferkel und Co.

Auch wenn heutzutage viele Bräuche der Adventszeit, an Weihnachten und Neujahr nicht mehr ganz dem ursprünglichen Zweck dienen und womöglich manch einem der eigentliche Gedanke hinter kulinarischen Traditionen fremd ist, so schweb dennoch Jahr für Jahr der Duft traditioneller Speisen in den Küchen von Genießern. Während in vielen katholisch geprägten Regionen nach der Mitternachtsmette die „Mettensuppe“ oder „Mettenwurst“ als Stärkung gegessen wird, bevorzugt man im Vatikan und in bürgerlichen Kreisen die Weihnachtsgans, denn mit der Christmette geht auch das Fasten zu Ende (auch wenn das Adventsfasten nicht mehr vom katholischen Kirchenrecht verlangt wird, ist der 24. Dezember vielerorts als Fastentag geblieben). Als beliebtester Weihnachtsfisch gilt in vielen Regionen der Karpfen, dessen Fleisch in der kalten Jahreszeit am besten schmeckt. Vor allem in Wien präsentiert sich der Fisch an diesem Tag in einem goldbraunen Gewand aus knuspriger Panier, dazu klassisch ein Mayonnaise-Salat, während in Böhmen am Heiligen Abend gerne ein „Böhmischer Karpfen“ oder „Schwarzbierkarpfen“ auf den Tisch kommt. Das traditionelle Weihnachtsessen, „le réveillon“, zieht sich in Frankreich auch gerne über viele Stunden hin. Kein Wunder, reicht der Festschmaus vom apéritif über Austern, Lachs, Schnecken, foie gras mit Zwiebelkonfitüre, gefüllten Truthahn oder Kapaun, Lamm- oder Rinderbraten, Fischgerichte bis hin zu ausgesuchtem Käse. Als krönender Abschluss wird eine „bûche de Noël“ (Weihnachtsbaumstamm), eine köstliche Biskuitrolle mit Schokolade-Buttercreme-Füllung, die einem Baumstamm gleicht, serviert.

Auch das neue Jahr wird gerne mit kulinarischen Köstlichkeiten begrüßt. Nach tschechischer Tradition soll das Mitternachtsessen mit Linsen, die Geld symbolisieren, finanziellen Erfolg bringen und insbesondere im Norden des Burgenlandes bis hinunter nach Eisenstadt ist das Verspeisen des sogenannten „Glücksferkels“ weit verbreitet. Einst spielten Krapfen in der bäuerlichen Alltagskost und vor allem an Festtagen wie Weihnachten und Neujahr eine große Rolle, die zu den feierlichen Anlässen gerne auch mit Trockenfrüchten gefüllt wurden.

Ja, die kalte Jahreszeit ist wahrlich eine genussvolle Zeit. Begeben Sie sich auf die Spuren regionaler Brauchtums-Rezepte und entdecken Sie traditionelle Gaumenfreuden.

  • Ausseerland

    Hirschmedaillons in Pfeffersauce

  • Oststeiermark

    Pöltl Hirschbirnmost

    Steirischer Most mit Charakter

  • Seewinkel

    Seewinkler Martinigans

  • Ausseerland

    Ausseerland Bauernente

  • Hochschwab & Mariazell

    Steirerecker Bauernente

  • Lienzer Dolomiten

    Fasan im Honigsaftl mit Kastanienpofesen

    ... und Chicoree

  • Steiermark

    Steirische Maroni

    Unverzichtbar für den "Leikauf"

  • Apfelland Stubenbergsee

    Kirchenwirt Hofer´s Mostschaumsuppe

  • Steirisches Vulkanland

    Steirische Käferbohnen

    Die berühmte Hülsenfrucht wächst am liebsten in der "Österreichischen Toskana", der südlichen Steiermark sowie im Vulkan ...

  • Apfelland Stubenbergsee

    Gefüllte Apfelsackerl auf Mostsabayon

  • Wien

    Wiener Erdäpfelsalat

  • Steirisches Vulkanland

    Käferbohnensalat mit Sulz und Buttermilchdressing

  • Großes Walsertal

    Großwalsertaler Bergkäse

    ​Tradition und Stolz sind Jahrhundert alte Werte der Bewohner des Großen Walsertals und das spiegelt sich in Ihrem Käse ...

  • Hochpustertal (OTr)

    Haselnuss-Kastanien-Parfait

  • Ennstal & Sölktäler

    Steirerkas-Krapfen

Newsletter

Sie bekommen nicht genug von Kulinarik? Wir auch nicht!

Melden Sie sich für den Contadino Newsletter an und genießen Sie monatlich die neuesten Informationen und Empfehlungen aus dem Reich der Genüsse! Verpassen Sie keine kulinarischen Highlights!

Infos für Lokale

Sie finden die kleine Osteria ums Eck nicht auf Contadino?

Gasthäuser/Restaurants/Hotels/etc., die den regionalen Genuss fördern sollten vorgestellt werden - diese Meinung teilen wir mit Ihnen. Senden Sie dazu einfach den ausgefüllten Fragebogen an uns!

Infos für Betriebe

Ihr Betrieb befindet sich noch nicht auf Contadino?

Schreiben Sie uns, weshalb Ihr Fachbetrieb und Ihr Produkt vorgestellt werden sollte. Gerne können Sie den ausgefüllten Fragebogen an uns senden. Wir freuen uns auf Empfehlungen und Vorschläge!

Ostern - Ein Fest mit kulinarischen Traditionen

Der Ostersonntag – der Tag, an dem Jesus von den Toten auferstanden ist – ist nicht nur der Mittelpunkt des christlichen Glaubens, um den sich alles dreht, sondern auch ein Fest für den Gaumen. Die 40-tägige Fastenzeit, in der manch einer auf gewisse Speisen oder Getränke verzichtet hat, ist nun vorbei. Nach dem Verzicht können sich Körper und Seele auf verschiedenste Köstlichkeiten freuen, denn Ostern und köstliches Essen gehören seit jeher zusammen.

Auch wenn Schokolade in allen Formen und Farben mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist, sind es dennoch die traditionellen Rezepte, die ein (Oster-)Festessen ausmachen. Osterbrote in würzigen und süßen Varianten haben dabei einen besonderen Stellenwert. So werden zum Beispiel am Karsamstag in Attendorn im Sauerland die „Ostersemmel“ gesegnet. Es handelt sich hierbei um ein Weizenmischbrot mit Kümmel, das an beiden Seiten eingeschnitten ist, was an das Aussehen eines Fisches erinnern soll. Wenn der Duft von Osterstriezel, Osterbrot und Osterfladen in der Luft liegt, darf man sich auf wahre Köstlichkeiten freuen. Die typischen Oster-Spezialitäten schmecken nicht nur „pur“ hervorragend, sondern lassen sich zudem mit Verschiedenem kombinieren. Demnach lässt sich die flaumig zarte, leicht süßliche Osterpinze, die durch das dreifache Einschneiden des Teiges ihre typische Form erhält, nicht nur mit Butter und/oder selbstgemachter Marmelade bestreichen, sondern auch mit herzhaftem Osterschinken und frischem Kren belegen. Der „Gâteau de Pâques“ (französischer Osterkuchen) und der in England und Irland beliebte „Simnel Cake“ (die elft Marzipankugeln auf dem Kuchen stellen die elf Apostel da, wobei Judas außen vor gelassen wurde), lassen hingegen die Herzen von Kuchen-Liebhabern höher schlagen.

Die Speisenweihe ist vor allem in ländlichen Gegenden ein wichtiger Bestandteil des Osterfestes. In den abgedeckten Körben befinden sich neben Brot und Gebäck, Eiern und Krapfen auch Selchschopf und Selchrippchen, die durch das Segnen zum „Woachfleisch“, oder wie man anderswo sagt, zum Osterschinken werden. Nach den obligatorischen Spinat-Gerichten am Gründonnerstag, ist somit der vielerorts stattfindende Osterbrunch am Sonntag – Dank der (geweihten) Köstlichkeiten – gesichert.

  • Flachgau

    Salzburger Kräuterschnecken

  • Flachgau

    Gesottene Froschschenkel

  • Wachau

    Pritz´s Fischsuppe mit Wachauer Chili

  • Osttirol

    Fastensuppe Osttiroler Art

  • Istrien (Gespanschaft)

    Rižot od školjaka i škampa

    Risotto mit kleinen Jakobsmuscheln und Scampi

  • Villgratental

    Osttiroler Melchermuas

  • Ausseerland

    Räucherfischsuppe vom Saibling

  • Rheintal

    Hafeloab

    Wird "mit oder ohne Seele" gerne genossen!

  • Ausseerland

    Gebackene Käse-Gemüse-Knödel

  • Ausseerland

    G´röstete Saiblingsleber mit Basmatireis

  • Triest

    Tagliatelle con gamberi e scampi

    Tagliatelle mit Garnelen und Scampi

  • Villgratental

    "Plenten" mit Kas

    Mit Käse gratinierte Polentascheiben

  • Triest

    Ventresca di tonno

    Bauchfleisch vom Thunfisch

  • Friaul-Julisch Venetien

    Gnocchi vecchia moda

    Gnocchi auf die alte Art

  • Bregenzerwald

    Kartoffelgratin mit Bregenzerwälder Alpkäse

239
Region
143
Restaurants & Hotels
Speisen & Rezepte
172
Produzenten & Fachbetriebe
170
Produkte & Lebensmittel
6
Menschen
97
Sehenswertes
87
Wissenswertes

Das finden Sie auf Contadino

  • Regionen

    Begleiten Sie uns in den schönsten Regionen Europas und tauchen Sie in Welt des Genusses ein!

    Wir besuchen ständig neue Länder und Regionen und berichten von regionaltypischen Produkten und Produzenten, Speisen und Gerichten sowie kulinarischen Bräuchen. Darüber hinaus stellen wir Restaurants, Hotels, Gaststätten, Heurige und ähnliche Betriebe vor, die unserer Meinung nach die Region besonders gut repräsentieren.

  • Speisen/Rezepte

    Hier finden Sie eine Auswahl von traditionellen und klassischen Rezepten. Das können Rezepte mit starkem Regionalbezug sein, aber auch solche mit einer speziellen Historie oder auch Rezepte, die aus einem der vorgestellten (Gastronomie-)Betriebe stammen. Die Sammlung wird ständig mit neuen Rezepturen erweitert, die der Contadino-Redaktion besonders gut gefallen.

  • Produkte

    Produkte mit regionalem Bezug oder solche, die sich durch Qualität, Kreativität und handwerklichem Können auszeichnen, werden in dieser Rubrik vorgestellt. Das können einerseits die von der EU mit dem g.g.A. Siegel (geschützte geografische Angabe) beziehungsweise dem g.U. (geschützter Ursprung) sein, aber auch solche, die wir von der Redaktion aus als besonders spannend und/oder empfehlenswert erachten. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die regionalen Klassiker wie Schinken/ Speck, Käse, Brot, eingelegtes Gemüse, Bier, Wein und Schnaps gelegt, aber auch sehr spezielle oder kreative Produkte werden gerne vorgestellt.

    Auch hier wurden – wie bei den Restaurants und Produzenten – alle Produkte von der Contadino-Redaktion zuvor getestet und als empfehlenswert befunden.

  • Restaurants/Hotels

    In dieser Rubrik finden sie Berichte über Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe, die sich durch einen besonderen Bezug zu einer Region auszeichnen bzw. von großer Bedeutung für eine Region sind. Das kann sowohl durch ein besonderes kulinarisches Angebot, als auch mittels Architektur und Ambiente oder durch das Wirken der handelnden Personen geschehen. Wir stellen hier aber auch gerne Betriebe vor, die besonders originell oder extravagant sind oder aufgrund einer herausragenden Leistung empfohlen werden müssen (auch wenn sie keinen dezidierten regionalen Bezug haben).

    Alle in dieser Rubrik vorgestellten Betriebe wurden von der Contadino-Redaktion besucht, getestet und als empfehlenswert empfunden.

  • Produzenten

    Diese Rubrik dient vor allem den Direktvermarktern, Fleischereien/ Metzgereien, Bäckereien/ Konditoreien und sonstigem Lebensmittelhandwerk, das sich durch regionale, traditionelle und/oder kreative Produkte auszeichnet. Besonderer Wert wird dabei von der Redaktion nicht nur auf guten Geschmack und hervorragende Qualität der erzeugten Produkte gelegt, sondern auch auf das Verwenden von regionalen Zutaten und Rezepturen sowie ein freundlicher und kundenorientierter Service des jeweiligen Betriebes.

  • Sehenswertes

    Sehenswertes beschreibt bekanntere und unbekanntere Örtlichkeiten, Gebäude, Plätze, markante Punkte in der Landschaft oder auch Denkmäler, die einen kulinarisch-historischen Bezug ihrer Region haben und deren Besuch sich jedenfalls lohnt, wenn man in der Nähe weilt.

  • Menschen

    Hier stellen wir Personen aus den unterschiedlichsten kulinarischen oder touristischen Bereichen vor. Neben Persönlichkeit und speziellen Fähigkeiten sind für uns vor allem die persönlichen Ansichten, Anliegen, Unternehmens- und Lebens-Philosophien wichtig.

  • Wissenswertes

    Diese Rubrik wird wie alle anderen Rubriken auch laufend erweitert und aktualisiert, so dass ihnen eine immer umfangreichere Sammlung von Wissen aus den Gebieten der Kulinarik, dem Kochen, der Ernährung, der Warenkunde und sonstigen Themen aus dem Bereich Essen & Trinken zur Verfügung steht. Historisches Hintergrundwissen sowie eine spezielle Geschmackschule finden Sie ebenfalls in dieser Service-Rubrik.

Warenwert :