Menschen Shop

Konoba "Vela Vrata"

Bodenständiges mit einer Prise Kreativität
Konoba
Gemütliches Wirtshaus mit bodenständiger Küche

Es ist genau genommen unverständlich, warum den berühmten Fresken in der kleinen Kapelle von Beram nicht mehr Respekt gezollt wird - bis heute sind sie nur zu besichtigen, wenn "zufällig" jemand da ist oder wenn man weiß, wo sich der Schlüssel zur Kapelle befindet (doch um an diesen zu gelangen bedarf es wiederum gewisser Sprachkenntnisse). Anderenorts würde ein derartiges kulturhistorisches Juwel ganz anders "touristisch" genutzt und natürlich auch "geschützt" werden.

Im Örtchen Beram selbst gibt es ein anderes Juwel, nämlich ein gastronomisches. Es passiert nicht oft, dass man in Istriens Konobas positiv überrascht wird - doch hier kann das schon vorkommen. Die äußerliche Schlichtheit vermittelt den Eindruck einer besseren Jausenstation, doch in Wahrheit handelt es sich beim Vela Vrata um ein richtiges, urgemütliches Wirtshaus mit ansprechender Küche.

Bistecca und Fiorentina stammen, benauso wie diverse Wurstwaren vom Boscarin Rind. Gegrillt wird stilecht im Kamin über hölzerner Glut. Die Pasta in Form von Fuzi & Co ist natürlich hausgemacht und die Speisen zeugen nicht selten von Einfallsreichtum und Kreativität. Besonders empfehlenswert sind die Salami mit Fleisch vom Boscarin-Rind, die perfekt gegrillte Bistecca mit Fuzi, Trüffelsauce und einer ordentlichen Portion frisch gehobelter Trüffel serviert sowie der Schokoladenkuchen mit Olivenöl und frischer Trüffel, eines der "kreativeren" Rezepte des Hauses. Bleibt noch die Panna cotta zu erwähnen, welche mit einer selten gewordenen geschmacklichen "Kraft" überzeugt und offenbar aus einer ganz hervorragenden Milch, besser Sahne hergestellt worden sein muss.

Das Ambiente ist ansprechend, die Atmosphäre gemütlich, der Service freundlich und die Küche tischt einfach schmackhafte Speise auf - kurz: ein Istrisches Wirtshaus, wie es sein soll.

x
x
x

Warenwert :