Menschen

Kulmwirt Ramsau

Österreich
Gasthaus/ Wirtshaus
​Genussreisende sollten sich einen Besuch beim Kulmwirt nicht entgehen lassen. Steirische Schmankerl, so wie sie sein sollten – unkompliziert, authentisch und regional.

Nachdem das älteste Wirtshaus in Ramsau am Dachstein in den Jahren 2008/2009 umfassend renoviert wurde, erstrahlt der Kulmwirt in neuem Glanz. Eindrucksvoll vereinen sich hier Moderne und Tradition zu einem Ort, an dem der regionalen Kulinarik gehuldigt wird. Mit viel Feingefühl werden fast vergessene Schätze aus der Region mit neuen Akzenten versehen und zu wahren Gaumenfreuden verarbeitet.

So findet der Genießer unter anderem Köstlichkeiten vom Ennstaler Bergscheck auf der Karte (stilvoll präsentiert sie sich im Lodenjanker). Seit Jahrhunderten wird die fast in Vergessenheit geratene Rinderrasse in der Umgebung gezüchtet. Auf den heimischen Almen und Weiden ernähren sich die Tiere von den saftigen und aromatischen Gräsern und Kräutern, wodurch das Fleisch seinen aromatischen Geschmack sowie seine charakteristische Marmorierung und Feinfaserigkeit erhält. Die ausgezeichnete Qualität des regionalen Rindes weiss man beim Kulmwirt zu schätzen. Das Bergscheck Rind kommt direkt aus der Nachbarschaft, von Bauern, die sich auf Züchtung und Schutz der Ennstaler Bergschecken spezialisiert haben. Und auch sonst werden überwiegend Lebensmittel aus der Region verwendet: Hervorragender Käse von den Ramsauer Bauern, Eier von den eigenen Hühnern, die das traumhafte Panorama beim Ausflug in den Garten genießen können, (Wild-)Kräuter aus dem Garten und eine schmackhafte Auswahl an Selbstgemachtem (wie z.B. Marmeladen, Brot und Chutney).

Auch bei der Gestaltung der Räumlichkeiten zeigt sich das liebevolle Zusammenspiel von Tradition und Moderne. Während es sich bei der alten Stube zum Großteil um ein Original aus dem letzten Jahrhundert handelt, ist der helle Saal modern und schlicht in Ahornholz und Loden gehalten. Hat man es sich im lauschigen Garten einmal gemütlich gemacht, möchte man diesen Ort nicht mehr so schnell verlassen. Mit dem Blick auf das majestätische Dachsteinmassiv, einem hervorragenden Schmankerl auf dem Teller und einer köstlichen Erfrischung im Glas kann sich ein jeder Genießer nur wohlfühlen. Das obligatorische Vogelbeerschnapserl darf natürlich nicht fehlen!

Paul Steiner, der den Betrieb von seinem Vater übernahm, ist stolz auf seine Wurzeln - und die Steiners sind keine Unbekannten. Manch einer bringt den Namen Steiner mit der Dachstein-Südwand-Erstbegehung in Verbindung (Georg „Irg“ und Franz Steiner) oder der „Lodenwalke“ in Ramsau, wo seit Generationen feinster Loden produziert wird.

Mit dem Kulmwirt sorgt Paul Steiner nicht nur für das leibliche Wohl von Bergsteiger und Wanderer, sondern lässt Genießer der regionalen Küche kulinarische Gipfel erklimmen.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Kulmwirt´s geschmorter Bergscheck
    Ramsau am Dachstein
    Kulmwirt´s geschmorter Bergscheck

    Weiterlesen

Warenwert :