Menschen

Osteria Bancogiro

Italien
Osteria  Restaurant
Ein rundum gelungenes Konzept

Angesichts der pittoresken Lage zwischen Rialto-Markt und Canal ist man versucht zu sagen: so ein Lokal braucht auf Grund seines pittoresken Umfelds weder ein spezielles Konzept noch Werbung um zu funktionieren – die Leute kommen sowieso. Doch wenn das Lokal und seine Küche dann auch noch in jeder Hinsicht durchkonzipiert wurden und den selbst auferlegten ambitionierten Ansprüchen gerecht werden, dann hat der Genießer eine Adresse, die zu einem Stammplatz auserkoren werden kann.

Genau genommen ist das Bancogiro zweigeteilt – unten Barbereich mit Szene-Terrasse am Canal wo man seinen Spritzz bitter (Prosecco, Campari, Sodawasser mit Eis und Zitronenschale) kaum stilvoller zu sich nehmen kann. Dazu werden kreativ-moderne Ciccheti (kleine Happen) gereicht, die saisonal wechseln.

Im oberen Stockwerk befindet sich dann unter altem Gewölbe das Restaurant, dessen rustikal-elegantes Ambiente in historischen Räumlichkeiten eine harmonische Symbiose vermittelt. Die hier servierten Speisen hingegen wollen kontrastreich und aromatisch sein und daher dürfen auch schon mal Curry, Wasabi und exotische Früchte auf die Teller. Tatsächlich wird man hier nicht die vielzitierte venezianische Gradlinigkeit vorfinden, sondern Gerichte voll Kraft und Aroma und von für Venedig ungewöhnlicher Würze. Dennoch wirken die Speisen nicht „international“ sondern zeugen von Liebe zur Regionalität. Ein Konzept, das bei der jungen und schicken Szene Venedigs genauso gut ankommt, wie bei Gästen, die fernab vom Alltäglichen nach Atmosphäre und Geschmack suchen.

x
x
x

Warenwert :