Menschen

Restaurant l’Hemingway

Frankreich
Restaurant

Eigentlich liegt das originale Restaurant l’Hemingway direkt am Strand, mit Terrasse, Palmen und Karibik-Bilderbuch-Ambiente. Doch aufgrund von Umbauarbeiten war man gezwungen umzuziehen und hat in der Domaine de la Pointe Batterie eine neue Heimat gefunden, die fast noch malerischer ist, denn hier liegt einem das Meer wortwörtlich zu Füßen – und der Ausblick ist nur mit Postkartenidylle treffend zu beschreiben.

Der Grund, warum das Lokal ein einzigartiges Erfolgskonzept ist, ist aber nicht die hiesige Idylle (solcherart Idylle gibt es viel in Guadeloupe und er Karibik), sondern die sowohl exzellente als auch modern kreative Küche, die geschmackliche Akzente zu setzen vermag, ohne dabei Schnickschnack und Chichi bemühen zu müssen. Kurz beschrieben handelt es sich um eine zeitgemäß interpretierte karibische Küche, die aber nicht allein auf hervorragenden Zutaten basiert, sondern auf ganz feinem Küchenhandwerk, das dabei sowohl traditionell französische wie die aktuell modern gewordenen asiatische Elemente einbindet. Das Ergebnis ist eine sehr spannende und doch überraschend gradlinige Fusionsküche wie man sie sich als Feinschmecker immer erhofft und doch so selten bekommt. Küchenchef Robert Salcede überlässt dabei wenig dem Zufall, verlässt sich aber auf seine Intuition und Kreativität – und das ist gut so. Allein die frittierten Fische und Accras (Fischbällchen) die er auftischt, sind für sich allein genommen schon eine Reise auf die Insel wert.

Es ist ein Küchenkonzept, das einfach Spaß macht, denn die Speisen sind regionaltypisch karibisch und zeugen doch von klassischem Handwerk und sind dabei so spielerisch leicht und modern, dass man sie auch in Tokyo, Pairs, London oder NY auftischen könnte … und sich nirgendwo Sorgen um das Kommen der Gäste machen müsste.

x
x
x

Warenwert :