Menschen

VAU

Deutschland
Restaurant

Einen genussvollen Ort zum Verweilen hat auch Kolja Kleeberg geschaffen und hat dabei das stilvolle Flair des aufwendig restaurierten Gründerzeithauses mit den Ansprüchen eines modernen Gourmetpublikums auf einzigartige Art und Weise verbunden. Ein besonderes Anliegen Kleebergs ist es, dass sich seine Gäste in einem bewusst ungezwungenen, für derartige Lokale sehr legeren Umfeld einfach nur wohl fühlen und eine gute Zeit verbringen. „Ich möchte in einem ansprechenden, eleganten Rahmen eine Bistro ähnliche Atmosphäre schaffen“, sagt Kolja hierzu.

Genauso ungezwungen ist Kolja Kleebergs geradezu spielerischer Umgang mit dem Küchenhandwerk und den Produkten bester Qualität: „Lusthandwerk mit Kopf“ nennt er das harmonische Zusammenspiel von Elementen, Aromen und überraschenden Komponenten.
Oftmals wirkt Sterneküche aufgesetzt, gezwungen und nicht wirklich entspannt – nicht so im VAU, denn hier ist das am Teller, was das Lokal sein will: entkrampft und frei. Deswegen beschäftigt sich Kolja Kleeberg auch nur wenig mit Traditionen in der Küche und meint: „Nur ohne Tradition bist du wirklich frei von Zwängen und kannst deine Ideen so umsetzen, wie du dir das vorstellst."

Und weil sich Kolja Kleeberg im Herzen mehr Musiker als Koch ist (mit dem Kopf Koch, mit dem Herzen Musiker sozusagen) sieht, greift er zu späterer Stunde gerne zur Gitarre und gibt zum Dessert – als wäre es die größte Selbstverständlichkeit – eine Kostprobe seiner Kunst

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Blutwurstmanufaktur GmbH
    Berlin
    Blutwurstmanufaktur GmbH

    Der Blutwurstritter von Neukölln!

    Weiterlesen

Warenwert :