Menschen

Venissa

Italien
Restaurant
Elegante, feminine Modernität inmitten eines Weingarten

Immer mehr Venezianische Laguneninseln werden zu Zielen von Investoren aus dem In- und Ausland, die hier so manches Refugium der Erholung, des Genusses oder auch der Agrarwirtschaft erschaffen. Sicher: Es mag so manchem Venezianer nicht gefallen, der die Einfachheit liebt. Aber der Genussmensch muss sich eingestehen, dass das mitunter richtig „cool“ ist, was hier entstanden ist. Und wenn Investoren nicht nur Geld haben, sondern auch Stil beweisen, dann entstehen so sensationelle Projekte wie das „Venissa“ auf der Insel Mazzorbo.

Angefangen hatte alles damit, dass ein alter brach liegender Weingarten revitalisiert wurde und hier nun ein exklusiver Wein gekeltert wird, der gleichermaßen rar wie teuer ist. Danach folgte der Ausbau des nebenliegenden Anwesens, das nun ein kleines Hotel mit 6 Zimmern und eine Suite beheimatet. Doch das Herzstück von Venissa ist das Nodel-Restaurant, wo die wunderbare Antonia Klugmann die Geschicke und den Geschmack vorgibt.

Maximal 20 Gäste kommen allabendlich in den Genuss bei ihr zu speisen. Dafür darf die kleine intime Runde dann auch in einem für Venedig seltenen Ambiente dinieren: in einem modernen Salettel nämlich, inmitten des oben angesprochenen Weingartens, Blick auf einen alten Campanile inklusive. Was hier von Antonia auf die Teller gezaubert wird ist einfach großartig, denn ihre Küche ist geprägt von der Leichtigkeit des Seins, ist dabei modern ohne zu sehr „international“ zu wirken, basiert auf Zutaten der Lagune (die zum Teil von ihr selbst gesammelt werden) und ist dabei gleichermaßen puristisch, wie stilsicher und feminin!
Kurz gesagt: das Venissa ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein modernes, durchkonzeptioniertes Projekt auch im traditionellen Ambiente bestehen kann, wenn es umsichtig umgesetzt wurde und die dafür notwendigen Mittel vorhanden waren. Der kürzlich verliehene erste Michelin-Stern ist ein deutliches Zeichen dafür, dass das Konzept von der Genusswelt angenommen wird.

x
x
x

Warenwert :