Menschen Shop

Contorni, verdure e frittate in der Venezianischen Küche

Beilagen, Gemüse und Omelettes

Die heutige Standardbeilage in Venedig ist die Polenta (gelbe oder weiße), die entweder frisch gekocht auf den Tisch kommt oder auch in Scheiben geschnitten gegrillt wird. Auch Kartoffeln (gekocht oder in Olivenöl gebraten) serviert man zuweilen, doch am allerliebsten isst man zu den traditionellen Gerichten immer noch Weißbrot, um die Sauce gut aufnehmen zu können.

Gemüse wird in allen Facetten reichlich und gerne genossen, vor allem natürlich die wunderbaren castraure von der Insel Sant’Erasmo und der berühmte Radicchio vom Festland, aber auch Fenchel, Melanzane, Zucchine und alle Arten von Hülsenfrüchten stehen hoch im Kurs. Eine Delikatesse ist der Spargel, der entweder aus Bassano oder Bibione stammt und in Venedig schon zur Zeit der Dogen zu delikaten Gerichten verarbeitet wurde.

Wie in beinahe ganz Italien werden auch in Venedig gerne Eier gegessen, vor allem als gehaltvolle frittate. Diese sind nicht selten derart opulent, dass sie durchaus als eigenständige Mahlzeit dienen können. Vor allem aus Gemüse, Kräutern und Meeresfrüchten bereitet man diese italienische Form der Omelettes, doch auch aus Delikatessen wie beispielsweise kleinen Fischen oder Schnecken. Besonders beliebt ist bis heute die frittata con le rane (Omelette mit Froschfleisch), sicher ein ungewöhnliches Rezept, dafür aber sensationell schmackhaft.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Frittata con le rane
    Venedig
    Frittata con le rane

    Froschfleisch-Omelette

    Weiterlesen
  • Polenta Venexiana
    Venedig
    Polenta Venexiana

    Zubereitung von Polenta

    Weiterlesen
  • Castraure in padella
    Venedig
    Castraure in padella

    Geschmorte Artischocken

    Weiterlesen
  • Fondi di carciofo alla Veneziana
    Venedig
    Fondi di carciofo alla Veneziana

    Artischockenböden

    Weiterlesen

Warenwert :