Menschen

Oststeirischer Apfel

Österreich
Obst, Früchte und Wildfrüchte (frisch)
Äpfel werden traditionell im oststeirischen Hügelland (Bezirk Weiz) produziert, das daher häufig als „Apfelland“ bezeichnet wird.

Das oststeirische Anbaugebiet liegt auf einer Seehöhe von rund 450 m und gilt als das Zentrum der österreichischen Apfelproduktion, denn hier werden rund 80 % aller österreichischen Äpfel produziert. Puch ist die Gemeinde mit der größten Apfelproduktionsmenge in Österreich.

Der Apfel ist ein sehr vielseitiges Produkt, das im Apfelland natürlich das ganze Jahr über roh genossen werden kann – viele Obstbauern lagern die Äpfel selbst und bieten stets frische Qualität an – aber auch in allen Varianten verarbeitet wird.

Man vermutet, dass die Geschichte des Apfelanbaus in der Region bis weit auf die Kelten zurückgeht, die sich in der vorchristlichen Zeit um den Kulm herum ansiedelten und wahrscheinlich schon im 3. Jahrhundert v. Chr. Obst anbauten. Weiter wird angenommen, dass bereits die Kelten einige hundert Jahre vor Christus in der Region Apfelmost produziert und getrunken haben. Es gilt aber als sicher, dass in der Region die Äpfel seit römischer Zeit angebaut werden.
Ein keltoromanischer Grabstein (2. Jahrhundert n. Chr.), welcher sich noch heute am oberen Eingang der Pucher Kirchhofmauer findet, zeigt ein Epitaph mit einer Gestalt, die vermutlich einen Apfel umklammert in seiner Hand hält.

Die erste urkundliche Nachricht über den Obstbau in der Steiermark stammt aus dem Jahre 1074. Ein Dokument aus dem Benediktinerkloster Admont (Weststeiermark) belegt die Existenz eines großen Obstgartens in dessen Meierhof, so kann angenommen werden, dass Obstgärten auch in den übrigen steirischen Klöstern vorhanden waren.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erlangte der Obstbau in der Oststeiermark wirtschaftliche Bedeutung und spielte als zusätzliches Einkommen für Landwirte eine wichtige Rolle. Zu dieser Zeit war das Raabtal aufgrund der Bemühungen des Pomologen Coloman Größbauer (1863 - 1927) die wichtigste Obstbauregion.

In der Gemeinde Gleisdorf wurde eine große Verladestation für den Transport von Äpfeln als Frischware nach Ungarn und Wien errichtet. Die Ausschussware wurde von lokalen Bauern zu Most verarbeitet oder zu Spirituosen gebrannt.

In der Zeit der K.u.K. Monarchie (1867 - 1918) hatten die hochqualitativen Äpfel aus der Steiermark einen guten Ruf und wurden in viele Kronländer der Monarchie als hochwertiges Produkt verkauft. Nicht umsonst schwärmte der steirische Schriftsteller Peter Rossegger (1843-1918) über die Region um Puch mit den Worten: „Als ich ins Paradies ging“.

1979 wurde dem Apfeldorf Puch dann ein eigenes Gemeindewappen verliehen, welches den Berg Kulm und sechs goldene Äpfel darstellt.
1986 wurde von rund 40 Obstbauern und Gastronomen der Verein „Steirische Apfelstraße“ gegründet.
1995 wurde die Erzeugerorganisation „Obst Partner Steiermark GmbH“ (OPST) gegründet und
2004 wurde die Bezeichnung „frischsaftig steirisch“ als Wortbildmarke registriert.

Oststeirische Äpfel werden unter Vorgaben der Integrierten Produktion (IP), unter Berücksichtigung des schonendes Umgangs mit dem Boden und eines minimierten Einsatzes umweltverträglicher Pflanzenschutzmittel erzeugt. Doch für die besonders gute Qualität ist das Zusammenspiel von Terroir (besonders fruchtbare Böden und das illyrische Klima) und Traditionellem Wissen (Anpassung der Erziehungsform an die Gegebenheiten der Umwelt, Auswahl von Lokalsorten, Vermehrung durch Samen und Wurzelschösslinge, Verbesserung des Erbguts, Know-how des Ernteverfahrens, Lagerung u.v.m.) verantwortlich und machen ihn zu einem besonderen Genuss.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • BIO-Hof Schloffer
    Apfelland Stubenbergsee
    BIO-Hof Schloffer

    Weiterlesen
  • Hofladen Singer
    Apfelland Stubenbergsee
    Hofladen Singer

    Weiterlesen
  • Obstbau Leitner
    Apfelland Stubenbergsee
    Obstbau Leitner

    Weiterlesen
  • Obstbau Pangerl
    Apfelland Stubenbergsee
    Obstbau Pangerl

    Weiterlesen
  • Obstbau Wilhelm
    Apfelland Stubenbergsee
    Obstbau Wilhelm

    Weiterlesen
  • Obstbau Zöhrer
    Apfelland Stubenbergsee
    Obstbau Zöhrer

    Weiterlesen
  • Flaggl-Essige
    Apfelland Stubenbergsee
    Flaggl-Essige

    Sauer macht lustig!

    Weiterlesen

Warenwert :