Menschen

Gailtaler Landmais

Österreich
Getreide & Getreideprodukte
Kärntens Mais-Trumpf

Ja, was soll das denn sein, dieser Gailtaler Landmais? So was wie Polenta – nur weiß, ist die schlichteste, aber auf keinen Fall alle Vorzüge des Gailtaler Landmaises beinhaltende Antwort.

Genaugenommen handelt es sich um eine alte Maissorte, die von Sepp Brandstätter wiederentdeckt und kultiviert wurde. Durch die Züchtung von Hybridmaissorten und gentechnisch veränderter Sorten gerieten die alten Gailtaler Maissorten fast völlig in Vergessenheit – völlig zu Unrecht, kann es die Sorte trotz ihres Alters doch locker mit den aktuellen Züchtungen aufnehmen. Der Gailtaler Mais stellt eine regionale Besonderheit dar, der sich speziell an seine Anbauregion im Gailtal angepasst hat: Hier in Kärnten gedeiht er erst in seiner Perfektion.

Das Besondere des Gailtaler Landmais ist seine Verarbeitung: der Keimling wird nicht entfernt sondern mit vermahlen. Und der ist von hohem ernährungsphysiologischem Wert. Er enthält hohe Anteile an essentiellen Fettsäuren, Ballaststoffen, Vitaminen (B1, B2, B6, E), Eisen und Magnesium.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Hof von Sepp Brandstätter in Würmlach
    Gailtal & Lesachtal
    Hof von Sepp Brandstätter in Würmlach

    Am Hof von Josef Brandstätter

    Weiterlesen
  • Schmarren vom weißen Gailtaler Landmais
    Gailtal & Lesachtal
    Schmarren vom weißen Gailtaler Landmais

    Weiterlesen
  • Karnische Bauernsauce
    Gailtal & Lesachtal
    Karnische Bauernsauce

    Weiterlesen

Warenwert :