Menschen

Pinzgauer Bierkäse

Österreich
Käse, Milch & Milchprodukte
Käsegenuss aus dem Pinzgau

Die Pinzgauer Molkerei in Maishofen arbeitet ausschließlich mit Milch aus der Region und ist zudem einer der größten Produktionsbetriebe für das BIO-Label „ja! Natürlich“ (welches übrigens hier im Pinzgau seinen Ursprung hatte).

Der Pinzgauer Bierkäse wird aus der pasteurisierter Milch von artgerecht gehaltenen Kühen aus der Nationalparkregion Hohe Tauern hergestellt - denn im Pinzgau weiß man: für den besten Käse nur die beste Milch! Seinen herzhaften Geschmack erhält die Käsespezialität einerseits durch eine 6-wöchige Reifung bei ständiger Pflege der Naturrinde mit Rotschmierkulturen, andererseits aber vor allem durch die vielen Bergkräuter und Almgräser, welche die Kühe auf den Almen und Weiden des Pinzgau fressen und wodurch erst die Milch ihr besonderes vollmundiges Aroma erhält.



Geschichte

Milchwirtschaft und Käseerzeugung haben in Salzburg eine alte Tradition. Bereits im Mittelalter wurden in den Voralpen und im Gebirge in Salzburg und Tirol auf den so genannten Schwaigenhöfen Käse aus Heumilch hergestellt. Das Wort „Schwaig“ stammt aus dem Mittelhochdeutschen, welches eine spezielle Siedlungsund vor allem Wirtschaftsform im alpinen Raum bezeichnet. „Schwaighöfe" wurden vielfach als Dauersiedlungsform von den Landesherren selbst gegründet und für die Rinderzucht und das Schaf vor allem für die Milchwirtschaft (besonders für die Käseerzeugung) genutzt. Sie sind für Tirol und Salzburg seit dem 12. Jahrhundert nachweisbar. Der Begriff „Schwaige“ ging später fallweise auf die nur in den Sommermonaten bewirtschafteten Almen über. Die Bauern mussten einen Teil des Käses als Zins an die Grundherren abliefern.

Der Bierkäse ist seit dem 17. Jahrhundert in Österreich bekannt. Er wurde aus Magermilch hergestellt, da der Rahm von der Milch zur Herstellung von Butter benötigt wurde. „Bierkäse“ erhielt seinen Namen durch den Vorgang des Umhüllens des Käses mit Bier und ebendieser Form des Lagerung. 1951 wurde der Pinzgauer Bierkäse im Rahmen des Internationalen Konvention von Stresa (Italien; die "Konvention von Stresa" vom 1. Juni 1951 bezeichnet die erste internationale Vereinbarung über die Herkunftsbezeichnung in Käsenamen, an der sich sieben Länder beteiligten: Österreich, Dänemark, Frankreich, Italien, Norwegen, Schweden und die Schweiz) als typische österreichische Käsesorte anerkannt.

Pinzgauer Bierkäse schmeckt am Besten zur Brotzeit mit Butter, Salz und Pfeffer und ist der typische Geschmacksgeber der berühmten Pinzgauer Kasnock´n und Kaspressknödel.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Pinzgauer Kasknödel
    Pinzgau/ Zell am See
    Pinzgauer Kasknödel

    Weiterlesen
  • Pinzgauer Kasnocken
    Pinzgau/ Zell am See
    Pinzgauer Kasnocken

    ... in einer modernisierten Variante

    Weiterlesen

Warenwert :