Menschen

Käserei Reith

Österreich
Molkerei/ Käserei
Edler Käsegenuss aus dem Alpbachtal

Die Käserei Reith im Alpbachtal ist eine Sennerei mit Tradition. Mit viel Liebe und Geschick produzieren Käsereimeister Hubert Rendl und sein Team Spezialitäten wie den echten Tiroler Bio-Bergkäse und den gschmackigen Bio-Bierkäse.


Auf das Futter kommt es an

„Der Mensch ist, was er isst“. Kaum ein anderer Satz bringt die Bedeutung der Ernährung besser zum Ausdruck als dieses schlichte Zitat des deutschen Philosophen Ludwig Feuerbach. So spiegeln die Essgewohnheiten wider, wer und was wir sind. Dass dieses Zitat aber genauso auf die Kühe im Alpbachtal zutrifft, ist wohl weniger bekannt. Man mag sich kurz wundern, die Erklärung aber ist so einleuchtend wie einfach: Das Geheimnis und somit auch die Formel zum Erfolg des guten Käses liegt im Futter der Kühe, denn um das Produkt eben derer dreht sich alles, mit ihm steht und fällt er, der gute Käse: Die Rede ist natürlich von der Milch. Im Falle der Sennerei Reith von der Heumilch, denn, so weiß man im Alpbachtal: In ihr liegt der Schlüssel für den besonderen Geschmack eines guten Käses.

Um aber noch einmal zurückzukommen: Der Unterschied liegt also im Futter. Im Alpbachtal fressen die Kühe deshalb im Sommer saftiges Gras und Kräuter auf den umliegenden Almen und im Winter bekommen sie duftendes Heu zu fressen. Garantiert frisch, unvergoren, ohne Zusätze und Konservierungsstoffe - und das schmeckt man auch! Damit das so bleibt, nimmt Rendl regelmäßig Milchproben - die beste Kontrolle jedoch ist jene unter den Bauern selbst, denn dem Nachbarn entgeht bekanntlich nichts. 65 Bauern aus der Umgebung liefern täglich ihre frische Heumilch an die Käserei.


Käsegenuss auf höchster Stufe

Damals, im Jahr 1945, wurde die Sennerei Reith von den umliegenden Bauern gegründet. Vornehmlich, um sich die langen Verkehrswege zu den Sennereien zu sparen. Und wenn sich auch Erscheinungsbild der Sennerei und vor allem ihre Technik geändert haben, so bleibt man doch seinen Prinzipien treu, so auch dem der Effizienz: Ein eigener Milchtank sorgt für kurze Transportwege. Und was das Käsereichtum anbelangt, so kann die Käserei Reith zu Recht mit Stolz auf ihre zehn käsigen Köstlichkeiten blicken: Die Heumilch-Palette reicht vom Alpbachtaler Bergkäse über Tilsiter, Emmentaler bis hin zum Bärlauchkäse und dem originellen „Alpbach-Taler“. Eine besondere Spezialität ist der Alpbachtaler Bierkäse. Dieser Käse entstand eigentlich aus einer Notsituation heraus, da in der Käserei zu wenig Butter produziert werden konnte. So kam der Käser auf die Idee, einen Magerkäse zu kreieren. Dass damit eine Marktlücke gefunden war, war Rendl aber nicht sofort klar: Vielmehr gab er dem Käse den Namen Alpbachtaler Bierkäse, weil der so mager war, dass man ein Bier brauchte, um ihn überhaupt "runter zu bringen". Und auch heutzutage gilt der Käse noch als Empfehlung für die schlanke Linie.

Am besten lässt es sich natürlich letztlich live vor Ort überzeugen, vor allem in der Käserei Reith, denn de hat das Beste der Heimat nicht nur in Käse verwandelt, sondern bietet diesen auch in ihrem eigenen Laden an. Vorbeischauen und sich an der Käseauswahl laben!

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Tiroler Bergkäse g.U.
    Tirol
    Tiroler Bergkäse g.U.

    Tiroler Bergkäse

    Weiterlesen
  • Alpbachtaler Hornkäse
    Alpbachtal & Tiroler Seenland
    Alpbachtaler Hornkäse

    Alpbachtaler Hornkäse (zweite Reihe von vorne rechts im Bild)

    Weiterlesen
  • Alpbachtaler Heumilchkäse
    Alpbachtal & Tiroler Seenland
    Alpbachtaler Heumilchkäse

    Ein Stück Alpbachtaler Natur

    Weiterlesen

Warenwert :