Menschen

Weinbau Erich Kuntner

Österreich
Weinhauer/ Winzer

Der Familienbetrieb der Kuntners liegt eingebettet im Hügelland zwischen Saggau und Sulm, im Übergang von Süd- und Weststeiermark, ganz im südlichen Randbereich des Schilchergebietes. Hier verabschieden sich die Alpen so langsam und die pannonischen wie auch mediterranen Einflüsse beginnen den Weinbau zu prägen. Auf den warmen Urgesteinsböden wachsen auf den 4 Hektar Weingärten die Blaue Wildbaucher-Traube, Riesling, Weißburgunder, Morillon, Sauvignon Blanc und Zweigelt. Allein mit dem Schilcher ist mehr als die Hälfte der Rebfläche des Weingutes bestockt. Naturbelassenheit und viel persönliches Engagement kennzeichnet die Weine und ihre Produktion im Hause Kuntner.

Neben einen klaren, klassisch ausgebauten Schilcher ist der sogenannte „Mistella“ eine Besonderheit des Hauses. Bei ihm handelt es sich um einen in kleinen Eichenfässern als Dessertwein oxydativ (ähnlich wie Portwein) ausgebauten Schilcher, dessen zarte Feigenaromen in der Nase und sein leicht pikanter Geschmack mit hintergründiger Honigsüße ihn sicherlich zu einer seltenen und ausgezeichneten Digestif-Rarität werden lassen. Mit fünf weiteren Winzern zusammen wird zudem ein reintöniger, fruchtiger und prickelnder, in der Flasche vergorener Schilchersekt erzeugt, der unter der Bezeichnung „insieme“ in den Handel kommt. Erwähnenswert erscheint auch noch der sogenannte Claresco, ein weißgepresster, spritziger und mit anregender Säurestruktur ausgestatteter Blauer Wildbacher.

x
x
x

Warenwert :