Menschen

Weingut Robert Grill

Österreich
Weinhauer/ Winzer
Wein mit Charakter und Potential

Robert Grill übernahm 2002 den Gumpoldskirchner Betrieb von seinen Eltern, zuerst im Nebenerwerb, was sich jedoch in den Folgejahren änderte. Der passionierte Winzer bewirtschaftet heute 6 ha Weinbaufläche, die zu 80 % mit weißen Trauben bestockt sind. Aufgrund der unterschiedlichen Böden (die Weingärten befinden sich Richtung Mödling und Richtung Baden), entstehen vielfältige Charakterweine mit einer klassischen, regionalen Stilistik. Bereits bei der Arbeit im Weingarten wird nichts dem Zufall überlassen: durch eine biologische Wirtschaftsweise, gezielte Laubarbeit und Ertragsregulierung wird ein ausgewogenes Wachstum der Trauben erreicht.

Traditionell - wie in Gumpoldskirchen üblich – findet man hier die autochthonen Rebsorten Rotgipfler und Zierfandler. Daneben werden Welschriesling, Grüner Veltliner, Riesling und Gemischter Satz angebaut, bei den Rotweinen sind Zweigelt und Cabernet Sauvignon vertreten. Besonders der halbtrocken ausgebaute Rotgipfler „Bricha“ (aus der besten Lage) überzeugt mit seiner feinen Fülle, einer angenehmen Honig-Holz-Note und seiner Würze, in ihm steck jede Menge Potential. Sicher nichts für den Mainstream - für den Genießer ein Gedicht. Wer es lieber klassisch-blumig mag, der findet am Rotgipfler „Klassik“ sicherlich Gefallen.

Sehr erwähnenswert ist der pure, frische Traubensaft aus Cabernet Sauvingon, aufgespritzt ist das Erfrischung pur. Im Heurigen „Winzerschule“ kann man während der Aussteckzeiten nicht nur die vinifizierten Freuden genießen, sondern zusätzlich hausgemachte Spezialitäten wie das sensationelle „Hühnerlebertöpfen mit Weinbirne und Preiselbeeren“.

x
x
x

Warenwert :