Menschen

Sportwelt & Obertauern

Österreich Region
Obertauern, das ist jener Ort, wo Kaiserschmarren, Kasnocken und Brettljause doppelt gut schmecken. Weil nämlich Obertauern auch jener Ort ist, der mit einer beeindruckenden Bergkulisse als Panorama für kulinarischen Freuden lockt.

Obertauern, das ist jener Ort in den Radstädter Tauern, der eigentlich gar keine eigene Gemeinde darstellt, sondern sich auf die Gemeindegebiete von Untertauern und Tweng verteilt. Obertauern, das ist jener Ort, der den meisten sicherlich vor allem als Wintersportgebiet ein Begriff ist. Kein Wunder, ist es doch eines der meist besuchtesten in Österreich und bietet ein traumhaftes Bergpanorama. Allerdings gilt das nicht nur im Winter, auch der Almsommer in Oberntauern verführt mit blühenden Bergwiesen, friedlich gebettet zwischen den Bergiganten. Besonders von Mitte August bis Ende Oktober, im Bauernherbst, präsentiert sich die Natur in Obertauern von ihrer schönsten Seite und in ihren prächtigsten Farbenkleidern.

Sie hören Kaiserschmarren, Kasnocken oder jemand sagt „Gehen wir eine Brettljause“ essen und Ihnen läuft das Wasser im Mund zusammen?Dann muss ein Abstecher nach Obertauern auf Platz eins der To-do-Liste und zwar sofort. Denn vor allem auf den zahlreichen Hütten sollte man sich typische Hausmannskost schmecken lassen und dabei den Blick über die herrliche Kulisse der Bergwelt schweigen lassen. Auch der hausgemachte Schnaps aus Obertauern ist sehr zu empfehlen!

Kleiner Tipp bei einem Besuch im Sommer: Der Anblick der imposanten Johannes- und Gnadenwasserfälle ist nicht nur atemberaubend, sondern Pflicht. Denn das Spektakel ist nicht nur ein Genuss für die Augen, wenn tosendes Wasser über kantige Felsen in die Tiefe stürzt, auch die Seele und sonnenwarme Haut wird durch den leichten Sprühnebel herrlich erfrischt.

x
x
x

Warenwert :