Menschen

Leithaberg

Österreich Region
Eine Region wie aus dem Märchen Schneeweißchen & Rosenrot: die Leithaberger Kirsche verführt in der Kirschblütensaison mit weißen Baumkleidern und auf dem Teller in roter Pracht. Und auch der Wein schmeckt hier sowohl rot als auch weiß fantastisch.

Das Leithagebirge ist nun schon seit vielen Jahren als Kirschblütenregion bekannt und jeder, der einmal die weiße Blütenpracht der unzähligen Kirschbäume in der Region gesehen hat, weiß: Leithaberg und Kirsche – das gehört so sicher zusammen, wie eins und eins zwei ergibt.
Die Magie der Kirsche beginnt im April mit der Kirschblüte, wenn sich die Bäume mit ihrem weißen Kleid schmücken. In dieser Zeit ist es vorwiegend ein Fest für die Augen, aber auch der Geruchssinn kommt auf seine Kosten ‒ kulinarisch kosten kann man die Kredenzen aus den 15 verschiedenen Kirschsorten der Region dann spätestens im Juni, wenn sie sorgfältig verarbeitet und verfeinert werden. Und dann heißt es: "Schlemmen bis zum Umfallen!", denn die regionalen Rezepte und Spezialitäten, die aus den verschiedensten Kirschen gezaubert werden, sind mannigfaltig: Vom Kirschbrandwürstel, Kirschnudeln und Kirsch-Leberpastete bis hin zu mit Kirschen aromatisierter Schafskäse, Kirschenchutneys und leckerem Kirschsaft reicht die Palette.


Weingenüsse

Das Leithagebirge ist aber nicht nur als Kirschblütenregion, sondern auch als Weinbauregion bekannt. Wahre Bodenschätze für köstliche Weine sind die für die Geologie der Region typischen Gesteinsarten Glimmerschiefer und Leithakalk. So zwingt der harte Glimmerschiefer die Weinreben besonders tief zu wurzeln und ihre Kraft auf nur wenige Trauben zu konzentrieren. Der Kalkstein gibt dem Wein außerdem Dichte und eine einzigartige, mineralische Note. Zahlreiche Sonnentage wechseln hier mit den kühlen Nächten des nahen Neusiedlersees und der bewaldeten Hänge des Leithagebirges. Sie verleihen dem Wein besonders lebendige Frische. Eine Konstellation, die man kein zweites Mal findet. Besonders empfehlenswerte Sorten der Region? Chardonnay, Weißburgunder und Neuburger überzeugen durch knackige Säure gepaart mit feinfruchtigem Aroma. Auch der Grüne Veltliner der Region verführt Weinfreunde durch Spannung und Würze und zu guter Letzt kann die Region auch mit Rot trumpfen: nämlich mit ihrem ausgezeichneten Blaufränkischen, der sich durch feine Würze und sein dunkelbeeriges Aroma auszeichnet.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Leisserhof
    Leithaberg
    Leisserhof

    Geburtsort der Trockenbeerenauslese

    Weiterlesen
  • Heiligenkreuzerkeller
    Leithaberg
    Heiligenkreuzerkeller

    Gottgefälliges: Beten, arbeiten und Wein trinken

    Weiterlesen
  • Gebratener Aal auf pannonische Art
    Leithaberg
    Gebratener Aal auf pannonische Art

    Weiterlesen
  • Kirschen-Topfenstrudel
    Leithaberg
    Kirschen-Topfenstrudel

    Weiterlesen
  • In Wein gekochte Leitha-Flußkrebse
    Leithaberg
    In Wein gekochte Leitha-Flußkrebse

    Gekochte Flußkrebse

    Weiterlesen
  • Krautfleckerln mit Welschriesling
    Leithaberg
    Krautfleckerln mit Welschriesling

    Weiterlesen
  • Neusiedlersee-Räucheraal mit Joghurt-Sauce
    Leithaberg
    Neusiedlersee-Räucheraal mit Joghurt-Sauce

    Weiterlesen
  • Leithaberger Edelkirsche
    Leithaberg
    Leithaberger Edelkirsche

    Leithaberger Edelkirsche

    Weiterlesen

Warenwert :