Menschen

Gailtal & Lesachtal

Österreich Region
Wahrhaftiges Speckerlebnis und Paradies für (Fisch-)Gourmets

Das Gailtal nimmt in Tilliach (Osttirol) seinen Anfang und endet bei Villach, wo der namensgebende Fluss in die Drau mündet. Der obere Teil des Tals ist das Lesachtal, auch „das Tal der Mühlen“ genannt, welches von der Grenze Osttirols bis Kötschach-Mauthen reicht. Das Hochtal gehört zu den schönsten Europas und ist nicht nur bei Bergsteigern sehr beliebt. Bis heute hat sich die Gegend ihre ursprünglichen Werte beibehalten und die Bevölkerung lebt ihre Tradition. Auf den Bauernmärkten werden verschiedenste, regionale Spezialitäten angeboten, das Ausüben von altem Handwerk wird gepflegt und das Tragen der Tracht zeigt die enge Verbundenheit mit der Heimat.

Es läuft einem wahrhaftig das Wasser im Munde zusammen, wenn er so daliegt, mit seiner typisch roten Farbe, dem schneeweißen Fett und dem köstlichen Räucheraroma: der besonders schmackhafte Gailtaler Speck. Es führt kein Weg daran vorbei, man muss sich den leicht würzigen Speck einfach auf der Zunge zergehen lassen. Die bodenständige Spezialität wir mit roten und grünen Qualitätssicherungsplomben gekennzeichnet. So erkennt man sofort, wo der Speck produziert wurde: grüne Plomben weisen auf den bäuerlichen Familienbetrieb hin, Speck von Fleischern wird mit roten Plomben versehen.

Früher dienten die Almkäsereien der Region dazu, Frischmilch haltbar zu machen. Bis heute ist diese Tradition des Käsemachens erhalten geblieben und die Almsennereien prägen das Bild der alpinen Kulturlandschaft. Oberhalb der Dörfer wird von den Almsennern die jahrhundertealte, ursprungsgeschützte Käsespezialität „Gailtaler Almkäse“ erzeugt. Dass bei der Produktion dieses Milchproduktes größten Wert auf Qualität gelegt wird, schmeckt man bei jedem Bissen.

Eine regionale Besonderheit stellt der Gailtaler Mais dar, welcher fast völlig in Vergessenheit geraten ist. Heutzutage ist der alte, regionale weiße und gelbe Mais ein wichtiger Bestandteil der heimischen Küche und wird zu köstlichen Gerichten verarbeitet, wie zum Beispiel im Restaurant von Sissy Sonnleitner. Dass die Grande Dame der Karnischen Küche ihr Handwerk durch und durch beherrscht steht außer Frage. Traditionelle Spezialitäten werden auf hohem Niveau neu interpretiert und munden im schönen Ambiente des Landhauses besonders gut.

Eine Schmankerloase findet man auch in Hermagor, wo feinste Lachs-Spezialitäten den Gaumen verwöhnen. Beste Qualität der edlen Bio-Lachse, eine händische Verarbeitung, jahrelange Erfahrung und das Räuchern nach alter Gailtaler Tradition machen den Fisch zu einem erstklassigen Produkt. Den weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte und begehrte Bachmann´s Räucherlachs sollte man sich beim kulinarischen Streifzug durch die Region nicht entgehen lassen. Ebenso ist die Fischerei Zerza für ihre erstklassigen Fische (vornehmlich Saibling und Forelle) bekannt, die im angeschlossenen Restaurant nach traditionellen Rezepten zubereitet werden.

Auf der Suche nach purem Genuss wird man in der Edelgreißlerei Herwig Ertl fündig. Feinste Produkte aus der Alpen-Adria-Region finden in den Regalen ihren Platz und schon die originelle, kreative Gestaltung der Greißlerei lässt erahnen, dass hier Genuss gelebt wird.

In Nötsch befindet sich seit 1876 die Traditionsbäckerei Wiegele, sie ist gleichzeitig die letzte noch aktive Mühle im Süden Kärntens. Neben herrlich duftendem Gailtaler Weizenkeimbrot und anderem verführerischen Gebäck, bietet das „Wiegele Haus“ eine erlesene Auswahl an regionalen Spezialitäten – wie beispielsweise den Gailtaler Bienenhonig oder weißen Polenta – an. Das ehrwürdige Gebäude beherbergt außerdem das weit über die Region hinaus bekannte „Museum des Nötscher Kreises“.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Gailtaler Herrenjause
    Gailtal & Lesachtal
    Gailtaler Herrenjause

    Weiterlesen
  • Gailtaler Hirtenjause
    Gailtal & Lesachtal
    Gailtaler Hirtenjause

    Weiterlesen
  • Speck-Käse-Vollkornbrot
    Gailtal & Lesachtal
    Speck-Käse-Vollkornbrot

    für die herzhafte Brettljause

    Weiterlesen
  • Frigga
    Gailtal & Lesachtal
    Frigga

    Weiterlesen
  • Kärntner Polentanudeln mit Radicchio
    Gailtal & Lesachtal
    Kärntner Polentanudeln mit Radicchio

    Weiterlesen
  • Lesachtaler Ur-Brot
    Gailtal & Lesachtal
    Lesachtaler Ur-Brot

    ein wahres Energiebündel!

    Weiterlesen
  • Gailtaler Landmais
    Gailtal & Lesachtal
    Gailtaler Landmais

    Gailtaler Landmais

    Weiterlesen
  • Hof von Sepp Brandstätter in Würmlach
    Gailtal & Lesachtal
    Hof von Sepp Brandstätter in Würmlach

    Am Hof von Josef Brandstätter

    Weiterlesen
  • Gailtaler Almkäse g.U.
    Gailtal & Lesachtal
    Gailtaler Almkäse g.U.

    Buon Appetito rufen die Almen in Kärnten an der italienischen Grenze: Hier reift der Gailtaler Almk ...

    Weiterlesen
  • Restaurant Kellerwand
    Gailtal & Lesachtal
    Restaurant Kellerwand

    Sissy & Stefanie (l.) Sonnleitner

    Weiterlesen

Warenwert :