Menschen

Region Großglockner

Österreich Region
Ein faszinierendes Naturerlebnis mit Hochgenüssen

Mit einer imposanten Höhe von 3.798 Metern ist der pyramidenförmige Großglockner der höchste Berg Österreichs. Seine ungewöhnliche Persönlichkeit fasziniert die Menschen seit jeher – wer in seinen Bannkreis gerät, wird davon erfasst. Nicht zuletzt durch den Bau der Großglockner Hochalpenstraße (sie wurde 1935 eröffnet) gehört der majestätische Gipfel zu den beliebtesten, alpinen Ausflugszielen des Landes. Das bekannte Wahrzeichen Österreichs gehört zur Glocknergruppe, einer Bergkette im mittleren Teil der Hohen Tauern und bildet die Grenze zwischen den Bundesländern Tirol und Kärnten. Es ist ein faszinierendes Naturerlebnis, eine einzigartige Gebirgswelt mit mächtigen Felsen, blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern und ewigem Eis. Auch in der Gegend rund um den Glockner ist diese ganz besondere Atmosphäre zu spüren – und zu schmecken.

Seit Jahrhunderten werden im Oberen Mölltal Lämmer gehalten, die sich in den steilen Berghänge und Almen bestens zurechtfinden. Das Fleisch der Glocknerlämmer ist einzigartig im Geschmack – mild-aromatisch (was auf das lokale Wildpflanzenfutter der Hochalmen zurückzuführen ist) und zart am Gaumen, besonders feinfaserig und niemals talgig. Neben hochwertigem Frischfleisch, laden feinste Leckerbissen wie Selchprodukte, Krainerwürstl und Leberkäse zum Schlemmen ein. Beim Glocknerlamm-Fest in Heiligenblut steht das heimische Tier ganz im Mittelpunkt, hier kann man sich durch die köstlichen Spezialitäten durchprobieren.

Käseliebhaber finden an dem naturgereiften Mölltaler Almkäse mit Naturrinde und Rotkulturen sicherlich Gefallen. Der würzig-kräftige Hartkäse wird seit Jahrzehnten nach alten Rezepten auf den Almen des Mölltales erzeugt und erhält durch die Reifedauer von 24 Wochen sein „aromatisches Finish“.

Auf der Delikatessen-Reise durch die Region wird der Feinschmecker auch in Obervellach fündig. Hier findet der Arktische Saibling mit den naturnahen Aufzuchtbecken und dem sauberen, klaren Bergquellwasser optimale Zuchtbedingungen vor. Unter der Marke Alpenlachs wird das wertvolle und qualitativ hochwertige Produkt vermarktet. Neben fangfrischem und handfiletiertem (Bio-)Seesaibling-Filet, gleicht ebenso der kalt über Buchenholz geräucherte Saibling einem kulinarischen Gedicht. Geschmacklich steht die regionale Köstlichkeit seinen „wilden Verwandten“ im hohen Norden um nichts nach. Der nachhaltig gezüchtete Fisch überzeugt mit seiner kräftigen Konsistenz und seinem aromatischen Eigengeschmack.

x
x
x

Warenwert :