Menschen

Graz & Umgebung

Österreich Region
Genuss-Hauptstadt und Weltkulturerbe

Die steirische Landeshauptstadt und zweitgrößte Stadt Österreichs verbindet ein saftig grünes, harmonisches Umland mit südlichem Flair. Nicht ohne Grund zählt die gesamte Grazer Altstadt heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Renaissance-Innenhöfe, geheime Passagen und Arkaden, das alte Wahrzeichen der Stadt – der Grazer Uhrturm, das wie ein venezianischer Palazzo wirkende Landhaus und der spätgotische Grazer Dom geben der einstigen Kaiserstadt einen ganz eigenen Charme.

Zwischen den alten Mauern lassen sich im Sommer bei warmen Temperaturen herrliche Stunden in den schönen Schanigärten verbringen. Kulinarisch wird einem in der GenussHauptstadt einiges geboten: von der altsteirischen Schmankerlstube mit traditioneller Kost bis zum Haubenlokal mit modern interpretierter, regionaler Küche - der Feinschmecker kommt hier voll und ganz auf seine Kosten.

Auf zahlreichen Bauernmärkten können feine steirische Produkte direkt vom Erzeuger gekauft werden – so auch der ab Mitte März bis November erhältliche Grazer Krauthäuptel.
Die vitamin- und mineralstoffreiche Spezialität findet in der Gegend um Graz optimale Wachstumsbedingungen. Durch die geschützte Lage am südöstlichen Alpenrand herrscht in der Region ein mildes Klima, welches sich hervorragend für die Kultivierung von Salaten eignet.
Der „Grazer“ (wie der Salat von seinen Verehrer genannt wird) ist vor allem wegen seines leicht süßlichen, bitterfreien Geschmacks so beliebt. Hat die regionale Köstlichkeit gerade Saison, darf sie im Angebot der heimischen Gasthäuser nicht fehlen und wird nicht nur von den Steirern hoch geschätzt und gerne verspeist.
x
x
x

Warenwert :