Menschen

Südsteiermark

Österreich Region
Traumhafte Landschaft für traumhafte Weine

„Traumhafte Landschaft für traumhafte Weine“, mit solchen oder ähnlich klingenden Superlativen wird das wildromantische Hügelland mit seinen rassigen Weinen umschrieben.

Angesichtes der steilen Hügel, idyllischen Gehöfte, einladenden Buschenschenken und nahezu märchenhaften Ausblicken kann einem schon das Herz aufgehen – nicht umsonst wird dieser herrliche Landstrich auch die „Toskana Österreichs“ genannt. Das gilt landschaftlich gesehen in besonderem Maße für die Hügellandschaft der südsteirischen Weinstrasse zwischen Berghausen und Leutschach sowie der Strasse von Leibnitz über Kitzeck zum Demmerkogel. Bei allen Parallelen zur Toskana hat dieser einzigartige Landstrich, welcher auf demselben Breitengrad wie Meran liegt, sein eigenes Profil und eine typisch steirische Charakteristik.

Mit ihrem Bergweinbau an vielen steilen Hängen gilt die Südsteiermark als Heimat herausragendster Weißweine und großartiger Winzer, die zur absoluten Top-Elite der österreichischen Winzergarde zählen.

Das Weinbaugebiet umfasst derzeit rund 2.340 Hektar Rebfläche und ist damit das größte der drei steirischen Weinbaugebiete. In den wichtigsten Weinbauorten Gamlitz, Spielfeld, Ratsch, Berghausen, Leutschach, Leibnitz und Ehrenhausen werden vorwiegend Weißweine produziert. Besonders die steirischen Klassiker wie frisch-fruchtige Welschrieslinge, feinduftige Muskateller, knackige Weißburgunder, rassige Sauvignons und charaktervolle Morillons (wie der Chardonnay hier genannt wird) erfreuen sich größter Beliebtheit. Doch auch die individuellen Terroir-Weine, bei denen die Winzer das qualitative Maximum aus den sonnenverwöhnten Steillagen herauszuschöpfen versuchen, sind eine Klasse für sich.

Neben den Böden (Schiefer, Sand Mergel, Urgestein und Kalk) sind es die starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, welche für die Eigenheit der südsteirischen Weine verantwortlich sind. Sie verleihen ihm die Eleganz, frische Säure und Fruchtigkeit.

In den gemütlichen Buschenschenken findet man neben dem köstlichen Wein weitere Delikatessen, wie zum Beispiel herrliche Produkte vom Mangalitza (oder auch Wollschwein genannt) und Duroc-Schwein. In Freilaufgehegen werden diese beiden Schweinerassen naturnah (ohne Wachstumsbeschleuniger oder sonstige Nahrungszusätze) am Kogelberg in Kaindorf bei Leibnitz gezüchtet und zu regionalen Spitzenprodukte verarbeitet. Das Fleisch zeichnet sich durch eine besondere Konsistenz und Marmorierung aus – saftig und zart.

Ein Ausflug in dieses von Gott gesegnete Gebiet lohnt sich immer: im Frühjahr taucht die untergehende Sonne die Landschaft in ein leuchtendes Rot und im Herbst bereichern Traubenmost, Sturm und gebratene Kastanien das Erlebnis „Südsteiermark“.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Sattlerhof
    Südsteiermark
    Sattlerhof

    Weingenuss des Sattlerhofs

    Weiterlesen
  • Weingut Erich und Walter Polz
    Südsteiermark
    Weingut Erich und Walter Polz

    Erich und Walter Polz

    Weiterlesen
  • Geröstete Kutteln
    Südsteiermark
    Geröstete Kutteln

    Weiterlesen
  • Gebratene Hendlhaxn auf Südsteirische Art
    Südsteiermark
    Gebratene Hendlhaxn auf Südsteirische Art

    Weiterlesen

Warenwert :