Menschen Shop

Acciughe marinate

Vorspeisen und Kleingerichte
Marinierte Sardellen

Zutaten

500 g  Sardellen möglichst fangfrisch
250 bis 300 ml  Rotweinessig
nach Bedarf auch mehr
1 St.  Zwiebel rot
  Meersalz
  Olivenöl extravergine
1 TL  Oregano
2-3 St.  Knoblauchzehen
1 Prise  Chili getrocknet, zerrieben
  Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Die Sardellen reinigen, die Köpfe entfernen und die Fische auf der Bauchseite längs aufschneiden, sodass sie nur noch an der Schwanzflosse verbunden sind. Vorsichtig aufklappen, Mittelgräte und Innereien entfernen, dann nochmals vorsichtig unter kaltem Wasser spülen. Auf Küchenpapier legen und trockentupfen.
Sardellen ausgebreitet in ein säurefestes, verschließbares Gefäß geben und mit Rotweinessig übergießen, bis sie gerade bedeckt sind. Gefäß verschließen und für einige Stunden, am besten über Nacht kalt stellen.
Die Zwiebel schälen und in möglichst feine Scheiben schneiden, dann mit etwas Essig und Salz vermischen und mit kaltem Wasser benetzen; 1 Stunde rasten lassen. Zwiebelscheiben abseihen und trockentupfen.
Die Sardellen durch ein Sieb abseihen und gut abtropfen lassen. Fische auf einer Servierplatte oder in einer säurefesten Form ausbreiten und mit Olivenöl beträufeln. Oregano mit den Fingern zerreiben und mit den Zwiebeln vermischt über die Sardellen streuen. Mit etwas gehacktem Knoblauch und Chili nach Geschmack würzen und frischen Pfeffer darüber mahlen, eine gute Prise Salz hebt den Geschmack. Die marinierten Sardellen kurz durchziehen lassen und dann servieren.

Tipp

Auf diese Art zubereitete Sardellen halten sich im Kühlschrank 1–2 Tage.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Aperitivi e Cicchetti in der Venezianischen Küche
    Aperitivi e Cicchetti in der Venezianischen Küche

    Aperitife und kleine Happen

    Weiterlesen

Warenwert :