Menschen Shop

Burgenländischer Linsentopf mit Selchripperln

Suppen und Eintöpfe

Zutaten

400 g  Linsen
300 bis 400 g  geselchte und geräucherte Rippchen
1 St.  Zwiebel
3 bis 4 St.  Knoblauchzehen
1 St.  Paprikaschote
1 St.  Tomate
1 Bd  Petersilie
1 EL  gehackter Liebstöckel
1 Bd  Selleriegrün
1 EL  Senf
250 ml  Saure Sahne
125 g  Enten- oder Gänseschmalz
2 bis 3 EL  Mehl
100 ml  bester Rotwein (vorzugsweise Blaufränkisch)
beliebig   Estragonessig
3 TL  Zucker
etwas   Delikatesspaprika
1 Prise  gemahlener Kümmel
beliebig   Salz und Pfeffer aus der Mühle
einige Blatt  Liebstöckel zum Garnieren

Zubereitung

Die Linsen einige Stunden in kaltem Wasser einweichen. Die Rippchen zerteilen, 30 Minuten in kaltem Wasser wässern.

Zwiebeln fein hacken und zusammen mit den Rippchen, Liebstöckel, Kümmel, Pfeffer, Paprikaschote und Tomate in ausreichend kaltem Wasser ansetzen; 30 Minuten köcheln lassen, dann die eingeweichten Linsen dazu geben und alles in 1 Stunde gar kochen.

Das Enten- oder Gänseschmalz in einer Kasserolle erhitzen, Mehl und etwas Zucker einrühren und im Fett abrösten. Vom Herd nehmen, den feingewiegten oder zerdrückten Knoblauch, feingewiegte Petersilie und Sellerie sowie das Paprikapulver unterrühren.

Die Suppe mit der vorbereiteten Mehlschwitze binden, mit Rotwein und Senf nochmals aufkochen lassen, danach mit Essig abschmecken und evt. nachwürzen.

Kurz vor dem Servieren die Saure Sahne in die Suppe rühren und den Linsentopf mit gehacktem Liebstöckel bestreuen.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Hülsenfrüchte in der Pannonischen Küche
    Hülsenfrüchte in der Pannonischen Küche

    das "Gemüse" der Burgenländer

    Weiterlesen

Warenwert :