Menschen Shop

Flachgauer Kasfarfei

Zwischengerichte (Pasta, Risotto, Gnocchi & Co)

Historisches

Im Salzburger Flachgau finden wir noch eines der letzten traditionellen Heumilchgebiete Europas. Durch die Heubewirtschaftung wird die Landschaftsform in ihrer wechselvollen Schönheit erhalten. Auch die Artenvielfalt der Wiesen und Weiden wird durch die extensivere Bewirtschaftung gewährleistet.

Für den Flachgauer Heumilchkäse wird auf die Qualität der Rohmilch höchster Wert gelegt; für diese besondere Milch wird bei der Fütterung der Kühe zur Gänze auf gärende Futtermittel (Silage) verzichtet. Gemeinsam mit dem jahrhundertealten Handwerk Salzburger Käsekunst entstehen so ganz besondere Käsespezialitäten. Auch auf sorgfältige Lagerung und monatelange Reifung wird großes Augenmerk gelegt. So entwickelt der Heumilchkäse seinen besonderen Geschmack.

Zutaten

100 g  Mehl
50-75 g  Butter
200-250 g  geriebenen Bergkäse
  Schnittlauchröllchen
  Pfeffer aus der Mühle
  Salz

Zubereitung

Mehl mit wenig Wasser befeuchten und das Mehl abbröseln. Mehlklümpchen in kochendes Wasser einrühren, wenn sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie gar. Mit einer Schaumkelle herausheben und tropfnass in gebräunte Butter geben.

Ein oder zwei gute Schöpflöffel Kochwasser und mindestens 200 g geriebenen Bergkäse dazugeben. Kräftig pfeffern, mit Salz (und evt. Muskatnuss) abschmecken.

Die Kasfarfei mit Schnittlauch bestreut auftischen, eine Salatschüssel dazu reichen.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Flachgauer Heumilchkäse
    Flachgau
    Flachgauer Heumilchkäse

    Im Salzburger Flachgau hat man die traditionelle Herstellung verschiedenster Heumilchkäse zur Kunst ...

    Weiterlesen

Warenwert :