Menschen Shop

Folpi insalata

Salate   Vorspeisen und Kleingerichte
Oktopussalat

Historisches

Dieses Rezept ist eine Leibspeise der Triestiner und wird daher überall angeboten. Das Gericht wird entweder lauwarm (wenn der Oktopus gerade frisch gekocht und mariniert wurde) serviert oder auch kalt genossen. Manchmal werden dem Salat auch klein gewürfelte Kartoffeln hinzugefügt, die sich dann mit der aromatischen Marinade verbinden und dadurch sehr aromatisch schmecken.

Zutaten

2 kg  Oktopus
  Essig oder Zitrone
  Olivenöl extra vergine
  glatte Petersilie gehackt
2 bis 8 St.  Knoblauchzehen
  Pfeffer aus der Mühle
  Salz

Zubereitung

Den gut gereinigten Oktopus gründlich unter kaltem Wasser spülen, dann in einen großen Topf mit Wasser (und evt. zwei Lorbeerblättern) geben und darin weich kochen (je nach Gewicht 1,5-2 Stunden). Den gegarten Oktopus aus dem Kochwasser nehmen und noch warm in mundgerechte Stücke schneiden. Geschnittenen Oktopus in eine Terrine füllen und mit reichlich Olivenöl, gutem Essig oder frisch gepresstem Zitronensaft, reichlich gehacktem Knoblauch, gehackter Petersilie, Pfeffer aus der Mühle und Meersalz würzen. Gut vermischt noch lauwarm genießen oder über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen und kalt auftischen.

Tipp

Man kann der Marinade auch noch gehackten frischen Oregano oder Rosmarin beifügen.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Antipasti e Buffet in der Triestiner Küche
    Antipasti e Buffet in der Triestiner Küche

    Vorspeisen und das Buffet

    Weiterlesen

Warenwert :