Menschen Shop

Gebratener Aal auf pannonische Art

Hauptspeisen

Historisches

Diese selten gewordene Rezeptur ist eine Spezialität des sogenannten "Türkenkeller" in Purbach.

Zutaten

1 St.  Aal küchenfertig vorbereitet und gehäutet
beliebig   Paprikamehl zum Wenden (Mehl wird hierfür mit reichlich Paprikapulver gewürzt)
beliebig   Öl oder Butterschmalz zum Braten
beliebig   weißer Pfeffer aus der Mühle
  Salz
1 St.  Zitronenschnitze

Zubereitung

Den gewaschenen und abgetupften Aal in 5-10cm lange Stücke schneiden und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen (wer mag träufelt auch etwas Zitronensaft auf den Fisch). Dann die Aalstücke im Paprikamehl wenden, leicht abklopfen. Butter oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Aalstücke darin bei nicht zu starker Hitze in 10-15 Minuten rundherum goldbraun braten. Aal abtropfen lassen, vor dem Servieren etwas Knoblauch oder Kräuterbutter darüber schmelzen lassen; grünen Salat und Braterdäpfeln dazu reichen.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Neusiedlersee Aal
    Seewinkel
    Neusiedlersee Aal

    einst geliebte, heute eher seltene Delikatesse

    Weiterlesen

Warenwert :