Menschen Shop

Gurktaler Specknudel mit Sauerkraut

Hauptspeisen  Zwischengerichte (Pasta, Risotto, Gnocchi & Co)

Zutaten

Nudelteig

400 g  Mehl
2 St.  Eier
1/8 L  Wasser
  Salz

Füllung

300 g  Selch-Bauch
vorgekocht - man kann auch Reste vom vorgekochten Selchschopf nehmen
200 g  Gurktaler Luftgeselchter
(gut durchzogen, nicht zu fest)
200 g  Schwarzbrotbröseln
1-2 EL  Kärntner Bröseltopfen
  etwas Schweinefett
1 St.  kleine Zwiebel
fein gehackt
1-2 St.  Knoblauchzehen
feinst gehackt
1 EL  gehackte Petersilie
1 EL  gehackter Liebstöckel
  Pfeffer aus der Mühle
  Salz

Beilage

400-500 g  Sauerkraut
oder auch Saure Rüben (Rübenkraut)
1-2 EL  gewürfelter Gurktaler Bauchspeck
1 St.  Zwiebel
klein
2 EL  Schweineschmalz
2 EL  Mehl
  Dillspitzen
fein gehackt
  Pfeffer aus der Mühle
  Salz

außerdem:

  Gurktaler Speck
in Streifen oder Würfel geschnitten
1 bis 2 EL  Butter
  Schnittlauch
zum Bestreuen

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Nudelteig einen mittelfesten bis eher weichen Nudelteig kneten, diesen in Folie einschlagen und 1 Stunden rasten lassen. Danach den Teig mit einem Nudelwalker (mit möglichst wenig Mehl) messerrückendick ausrollen und gleichmäßige Kreise ausstechen (oder zu Quadrate schneiden), die groß genug für einen gehäuften EL Füllung sind – zu Teigtaschen zusammenklappen, Ränder zusammendrücken und nach Wunsch krendeln. Der Teig kann auch in zwei Hälften geteilt werden, auf die eine Hälfte die Füllung in gleichmäßigen Abständen aufsetzen, alles mit der zweiten Hälfte abdecken, so dass geschlossene Taschen gebildet werden können und diese mit einem Teigrad (oder Ravioliausstecher) ausradeln.

Für die Füllung hat man feingehackte Zwiebel in heißem Schweinefett angedünstet, Speck und Geselchtes klein geschnitten und kurz in der Zwiebel-Pfanne erwärmt. Schwarzbrotbröseln mit Topfen, der Fleischmasse, Kräutern und Gewürzen vermengen. Mit der Füllung die Teigtaschen zubereiten.

Für die Beilage etwas Schmalz in einer Kasserolle erhitzen, gewürfelten Gurktaler Bauchspeck darin auslassen, eine kleingehackte Zwiebel darin anschwitzen, mit Mehl stauben und das Sauerkraut oder die Sauren Rüben (Rübenkraut) dazu geben. Wasser nach Bedarf hinzufügen und das Gemüse weich dünsten (bei Bedarf Flüssigkeit nachgeben). Fertiges Kraut mit Dille, Pfeffer aus der Mühle und Salz abschmecken. Zu den Nudeln servieren.

Die Nudeln mit hauchfeinen Gurktaler Speckstreifen oder -Würfeln, welche man in Butter geröstet hat garnieren, wer mag kann auch (sofern vorhanden) etwas Schweinsbratensaft darüber gießen.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Gurktaler Luftgeselchter Speck
    Gurktal & Hemmaland
    Gurktaler Luftgeselchter Speck

    kein Rauch verfälscht das reine Aroma

    Weiterlesen

Warenwert :