Menschen Shop

Im Ganzen gebratene Reinanke

Hauptspeisen

Historisches

Dem Zauber des Salzkammergutes mit seiner überaus glücklichen Harmonie von Bergen und Seen – einer Harmonie, die sich an vielen Orten bei gutem Licht bis zum Idealbild einer Landschaft hin steigert – kann sich wohl kaum jemand entziehen.

Dem Fischfang kommt von altersher große Bedeutung zu: Reinanken aus Salzkammergutseen sind ein kulinarisches Juwel, ein wertvolles Nahrungsmittel und eines der letzten unverfälschten Naturprodukte. Reinanken sind das Endglied einer natürlichen Nahrungskette.

Die im Wasser lebenden Algen und Kleinkrebse dienen als Nahrungsgrundlage für sämtliche Jungfische bis hin zu den bereits ausgewachsenen Exemplaren und machen das Fleisch der Reinanken zu einer der großen Delikatessen Österreichs.

Zutaten

800 g  Eine große Reinanke
  Zitronenscheiben
  Petersilienzweige
  Salz
  Öl oder Butterschmalz zum Braten
  Evt. Mehl

Zubereitung

Den möglichst fangfrischen Fisch schuppen, sauber ausnehmen, putzen, waschen und trockentupfen. Die Reinanke innen und außen salzen, dann einige Zitronenscheiben und Petersilienzweige in die Bauchhöhle geben.

Nun kann man den Fisch entweder auf einer Grillplatte oder über Holzkohle grillen (dabei immer wieder mit Öl einpinseln) oder man mehliert den Fisch auf beiden Seiten ganz zart und brät ihn – in einer ausreichend großen Pfanne – beidseitig in Butterschmalz bis er schön goldbraun ist.

Zu diesem Schmaus serviert man am besten Butter- oder Petersilkartoffeln; wer mag reicht zerlassene Butter oder Olivenöl dazu.

x
x
x

Warenwert :