Menschen Shop

Kürbispolenta

Suppen und Eintöpfe

Historisches

Wahrscheinlich ist dieses einfache, aber köstliche Gericht italienischen Ursprunges, denn z.B. im Friaul kennt man ein Gericht Namens „Zuf di côce“ (ital; farinata), das nahezu identisch zubereitet wird.

Zutaten

500 g  Kürbis
fein gewürfelt
50-60 g  gelbes Maismehl
25 g  Weizenmehl
1 L  Wasser
oder leichte Hühnerbrühe
1,5 L  Vollmilch
auch Obers oder Butter
beliebig   Muskatnuss
  Salz

Zubereitung

Die Kürbiswürfel werden in leicht gesalzenem Wasser (oder Brühe) zusammen mit der Milch weich gekocht, danach passiert man alles durch ein Sieb oder eine „Flotte Lotte“. Das erhaltene Mus wird wieder erhitzt und die beiden Mehlsorten eingerührt. Wenn alles schön gebunden ist, den Kürbis-Maisbrei mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Alles in gewärmte Tonteller füllen und mit gerösteten Speckwürfeln, kaltem Obers oder Butterflocken garniert servieren.

Tipp

Tipp: das Gericht lässt sich vielfältig verfeinern, mit z.B.: gebratener Hühnerbrust, Kernöl, frittiertem Salbei etc...

x
x
x

Warenwert :