Menschen Shop

Musoli

Vorspeisen und Kleingerichte
Arche-Noah-Muscheln

Historisches

Hierbei handelt es sich tatsächlich um eine echte Triestiner Spezialität, denn diese speziellen Muscheln mit ihrem eigenartigen (aber sehr schönen) Aroma kommen nur vor Triest und Istrien vor. In früheren Zeiten gab es fast überall in Triest sogenannte musolere, fahrende Händler mit Ständen auf Rädern, die diese Muscheln aus großen Kesseln zum Verzehr anboten. Vor allem im kalten Triestiner Winter erfreute die warme Mahlzeit zahlreiche Kunden und nach dem Verzehr fast roher musoli war man – allein aus gesundheitlichen Gründen versteht sich – gezwungen ein Glas Wein zwecks Desinfektion zu trinken. Früher waren die Muscheln, die nur in Salzwasser gekocht und mit Zitronensaft abgeschmeckt wurden, ein Arme-Leute-Essen, heute sind sie mit mehr als 20 Euro/Kilo recht teuer, deshalb bereitet man sie mittlerweile auch feiner zu.

Zutaten

500 g  frische Arche-Noah-Muscheln
1 St.  Knoblauchzehe
  Zitronensaft oder Malvasia
  Olivenöl extra vergine
  Pfeffer aus der Mühle
  evtl. gehackte Petersilie

Zubereitung

Die Muscheln gründlich unter kaltem Wasser abspülen, dabei auch mit einem Messer abschaben, um Verkrustungen zu entfernen. Etwas Olivenöl in einer weiten Pfanne erhitzen, den Knoblauch darin andünsten und anschließend die musoli dazu geben. Auf guter Flamme dünsten, mit Wein und Wasser bedecken und ca. 10 Minuten stark kochen lassen - bis die Flüssigkeit einreduziert ist und sich die Lamellen (der Muskel zwischen den beiden Schalenhälften) lösen lassen. Um die Muscheln zu öffnen, werden die Lamellen durchschnitten. Mit Pfeffer und Petersilie bestreut sofort genießen, denn das feine Aroma der Muscheln ist flüchtig!

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Antipasti e Buffet in der Triestiner Küche
    Antipasti e Buffet in der Triestiner Küche

    Vorspeisen und das Buffet

    Weiterlesen

Warenwert :