Menschen Shop

Neusiedlersee-Räucheraal mit Joghurt-Sauce

Vorspeisen und Kleingerichte

Historisches

Der Neusiedlersee-Aal ist in den letzten Jahren etwas in Ungnade gefallen, weil die Fischerei am See dem Zander den Vorzug gegeben hat, aus ganz pragmatischen Gründen: der Zander passt besser in die moderne Ernährung und mit dem Zander lässt sich mehr Geld verdienen, als mit dem Aal. Aber noch gibt es Aale im See und deshalb kann man diese Delikatesse auch heute noch in einigen Lokalen rund um den See genießen. Dieses Rezept stammt von der Familie Leeb aus Winden am See, die hier auch einen Heurigen betreibt.

Zutaten

1 kg  Räucher-Aal
vorzugsweise Aal aus dem Neusiedlersee
2 Becher  Natur-Joghurt
mindestens 3%ig sollte der Joghurt schon sein - sonst etwas Rahm einarbeiten
1 bis 2   Äpfel
säuerliche Äpfel bevorzugen, diese schälen, entkernen und fein würfeln
1 Tasse  Walnüsse
Nüsse grob hacken
2 EL  frische Kräuter
beliebige frisch gehackte Gartenkräuter wie Schnittlauch, Kerbel, Petersilie, Pimpinelle usw.
  Zitronensaft, frisch gepresst
  Senf
vorzugsweise englischer Senf
  Kren
frisch gerieben
  Salz

als Garnitur:

  Kopf-Salatblätter
  Tomaten
  Gurken

Zubereitung

Den Räucher-Aal in größere Portionsstücke schneiden, ggfs. häuten und anschließend die Haut wieder dekorativ um den Fisch hüllen - das erleichtert das Essen.

Für die Sauce den Joghurt mit sehr klein gewürfelten Äpfeln, grob gehackten Nüssen, gehackten Kräutern, Zitronensaft, Senf, Kren und Salz abschmecken.

Aal zusammen mit der Sauce anrichten, mit Tomaten, Salatblättern und Gurkenscheiben garnieren.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Neusiedlersee Aal
    Seewinkel
    Neusiedlersee Aal

    einst geliebte, heute eher seltene Delikatesse

    Weiterlesen

Warenwert :