Menschen Shop

Osttiroler Brennsuppe

Suppen und Eintöpfe

Historisches

Verschiedenste Varianten von Brennsuppen gibt es im gesamten alpenländischen Raum, wo sie ein traditionelles Gericht der Bauernküche darstellen. Jede Region hat da ihre eigene Rezeptur, hier die Osttiroler Variante.

Zutaten

2 bis 3 Scheibe  Schwarzbrot
4 bis 5 EL  Dinkelmehl
ersatzweise Weizenmehl
3 bis 4 EL  Schmalz
oder Butter
1 L  Wasser
oder Suppe
  Salz
2 bis 3 St.  Erdäpfel
vorgekocht und geschält
1   Lorbeerblatt
  Kümmel
4   Eidotter
  etwas geriebener Käse
zum Bestreuen

Zubereitung

Das Schwarzbrot in kleine Würfel schneiden, in etwas Wasser einweichen, wenn das Brot weich ist, abseihen und beiseitestellen.

Aus Mehl und Schmalz (oder Butter) eine nicht zu helle Einbrenn bereiten, diese mit kaltem Wasser (oder Suppe) aufgießen, gut verrühren, damit sich keine Klumpen bilden, salzen und die gewürfelten Erdäpfel dazugeben.

Mit Lorbeerblatt und Kümmel würzen, dann die Suppe einige Minuten aufkochen lassen und abschmecken. Das eingeweichte Brot in vier Suppentellern verteilen und die heiße Brennsuppe darübergießen. In jeden Teller einen Eidotter geben, leicht verrühren, mit geriebenem Käse bestreuen und sofort auftischen.

Tipp

Eine Variante dieser verbreiteten Suppe ist, dass man sie nicht mit eingeweichten Brotwürfeln, sondern mit gerösteten Brotstreifen serviert - sie wird dann "Mischlingsuppe" genannt.

x
x
x

Warenwert :