Menschen Shop

Pesce all´acqua pazza

Hauptspeisen
Fisch in pikanter Sauce

Historisches

Auch wenn heute Fischlokale das eine oder andere „neumodische“ Rezept anbieten, so ist das nicht authentisch. Nahezu krampfhaft versuchen manche italienische Kochbücher, der neapolitanischen Küche irgendwelche Fischrezepte zuzuordnen, doch es stellt sich meist heraus, dass diese aus Griechenland, Sizilien, Genua, Venedig oder sogar Südfrankreich importiert wurden. Somit bleibt diese Rezeptur – bei der mal wieder die Tomate eine wesentliche Rolle spielt – wahrscheinlich auch weiterhin allein auf weiter Flur…

Zutaten

1 St.  Meeresfisch von ca. 1 kg (Bandiera, Dorade, Wolfsbarsch o.Ä.)
6 St.  San-Marzano-Tomaten
2 bis 4 St.  Knoblauchzehen
1 St.  rote Chilischote
1 Bd  Petersilie
100 ml  Olivenöl extra vergine
  Meersalz

Zubereitung

Den küchenfertigen Fisch in einen geeigneten Topf legen. Halbierte Tomaten, geschälte und in Scheiben geschnittene Knoblauchzehen, Chilischote, gehackte Petersilie, Öl und Salz dazu geben und auf kleiner Flamme erhitzen – der Fisch sollte mehr oder weniger im eigenen Dampf garen und nicht wirklich kochen (deshalb sollte man den Topf fest verschließen; Ränder mit Alufolie abdichten).

Den fertigen Fisch aus dem Topf heben, auf einer Platte anrichten und mit der Sauce übergossen servieren.

Tipp

Dieses Grundrezept ist auch Ausgangsprodukt für viele gehaltvollere Fischeintöpfe (z.B. mit gemischten kleinen Fischen - Sardinen, Barben etc. - Fischsteaks (von Wolfsbarsch, Dorade, Knurrhahn etc.) und/oder Meeresfrüchten (Muscheln, Seppie, Garnelen, Heuschreckenkrebse etc.). Man kann den Eintopf natürlich auch mit verschiedenen Gemüsen, Hülsenfrüchten, Kräutern, Gewürzen, Wein, Essig und/oder Zitronen anreichern – je nach Lust und Laune darf der Phantasie freier Lauf gelassen werden.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Secondi Piatti in der Neapolitanischen Küche
    Secondi Piatti in der Neapolitanischen Küche

    Die Neapolitaner lieben Innereien

    Weiterlesen

Warenwert :