Menschen Shop

Powidltascherln "Schweizerhaus"

Nachspeisen, Eis & Sorbet

Historisches

Ein Klassiker der Böhmischen Mehlspeisküche, der sich auch im Schweizerhaus allergrößter Beliebtheit erfreut.

Zutaten

Für den Teig:

500 g  Erdäpfel (mehlig-kochend, vorzugsweise Bintje)
150 g  griffiges Mehl
1 St.  Ei
1 EL  Stärkemehl

Für die Fülle:

150 bis 200 g  Powidl
2 bis 3 EL  Rum
etwas   gemahlener Sternanis

Zum Wälzen:

reichlich   zerlassene Butter
beliebig   Semmelbrösel (in etwas Butter goldgelb geröstet)
reichlich   Staubzucker zum Betreuen

Zubereitung

Zuerst den Teig vorbereiten. Hierfür die Erdäpfeln kochen, über Nacht auskühlen lassen. Am nächsten Tag die Erdäpfel schälen und durch eine Presse drücken. Mit den übrigen Zutaten vermischen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der sofort weiter verarbeitet werden sollte.

Den Erdäpfelteig auf einer bemehlten Arbeitsflächedrei bis vier Millimeter dick ausrollen und Kreise mit jeweils 6-8cm Durchmesser ausstechen.

Für die Fülle den Powidl mit Rum und Sternanis abschmecken, danach jeweils 1 guten Teelöffel voll auf jede Teigscheibe setzen. Diese zusammenklappen und zu Halbmonden formen. Ränder sorgfältig zusammendrücken.

Teigtaschen in siedendem Salzwasser fünf bis sechs Minuten ziehen lassen, danach abtropfen.

Die Semmelbrösel in etwas Butter goldbraun rösten. Die Powidltascherl darin wälzen. Auf Tellern anrichten und mit reichlich Butter, Semmelbröseln sowie Staubzucker bestreut warm servieren.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Schweizerhaus
    Wiener Prater
    Schweizerhaus

    Einer der schönsten Biergärten Wiens ist berühmt für knusprige Stelzen und frisch gezapftes Budweise ...

    Weiterlesen
  • Warme Mehlspeisen
    Warme Mehlspeisen

    Die Pointen der Wiener Küche

    Weiterlesen

Warenwert :