Menschen Shop

Walser Sellerie-Picatta auf Tomatensauce

Vorspeisen und Kleingerichte   Hauptspeisen

Historisches

Das Walser Gemüseland ist das wichtigste Gemüse-Anbaugebiet im Bundesland Salzburg. Das Land zwischen dem Untersberg und der Mozartstadt ist für den Gemüseanbau besonders gut geeignet.

Die Böden sind in der Regel leicht und durchlässig. Südföhn, genügend Sonne und meist auch ausreichend Regen sind ebenso Garanten für eine erstklassige Qualität wie die seit Generationen weitergegebene Erfahrung im Gemüsebau.

Wesentliche Garanten für frisches und voll aromatisches Gemüse sind der optimale Erntezeitpunkt und die kurze Zeit zwischen Ernte und Genuss, die durch kurze Transportwege ermöglicht wird. Die Palette an Gemüsesorten aus dem Walser Gemüseland ist groß und reicht von frischen Blattsalaten über Fruchtgemüse wie Tomaten, Paprika, Gurken bis hin zum berühmtem Walser Kraut.

Zutaten

für die Selleriepicatta:

12 Scheibe  Knollensellerie
ca. 0,5-1cm dick (geschält)
3-4 St.  Eier
1 Hand voll  Parmesan
  Muskat
  Weisser Pfeffer
  Salz
  Butterschmalz
zum Ausbacken

Für die Tomatensauce

500 g  geschälte Tomaten
1 St.  Zwiebel gehackt
1-2 St.  Knoblauchzehen gehackt
  Schuss Rotwein
Prise  Zucker

Zubereitung

Sauce: Olivenöl in einer Kasserolle erhitzen, Zwiebel darin andünsten lassen, Tomaten, Knoblauch und Rotwein dazu geben; 20 Minuten köcheln. Sauce passieren und sämig einkochen lassen, währenddessen mit Zucker, Muskatnuss, Pfeffer und Salz abschmecken. Kurz vor dem Servieren mit Olivenöl oder Butter verfeinern.

Sellerie-Picatta: Knollensellerie drei Minuten in Salzwasser blanchieren, sofort kalt abschrecken und trocknen. Mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz würzen. Eier mit Parmesan zu einer dickflüssigen Panade verquirlen, die Selleriescheiben darin panieren und anschließend in heißem Butterschmalz beidseitig goldbraun ausbacken; abtropfen.

Sellerie auf Tomatensauce anrichten und mit gerösteten bunten Paprikastreifen garniert auftischen.

x
x
x

Warenwert :