Menschen Shop

Kirschen-Topfenstrudel

Nachspeisen, Eis & Sorbet

Historisches

Als der Leisserhof noch ein Gasthof - und nicht wie heute eine Art Schulungszentrum - war, veranstaltete der damalige Patron Ernst Engel alljährlich einen Kirschen-Strudel-Wettbewerb. Er wollte damit dem süßlich-säuerlichem Leitprodukt der Region Ehre erweisen; in der Tat ist der Leithaberg seit Jahrhunderten berühmt für seine Joiser Herzkirschen.

Zutaten

250 bis 300 g  Strudelteig
(nach Grundrezept selbst hergestellt oder Fertigprodukt)
500 g  Kirschen
250 g  Topfen
150 g  Staubzucker
etwas   Öl
2 St.  Eier
125 ml  Sauerrahm
1 St.  abgeriebene Schale einer Zitrone
etwas   Salz

Außerdem:

beliebig   zerlassene Butter zum Bestreichen
etwas   Fett oder Backpapier für das Blech
beliebig   Staubzucker

Zubereitung

Die Kirschen waschen, entstielen, dann abtrocknen (nicht entsteinen). Den Topfen mit allen Füllzutaten außer den Kirschen in einer Schüssel zu einer glatten Masse verrühren.

Strudelteig auf einem bemehlten Tuch möglichst dünn ausziehen, mit zerlassener Butter bestreichen und ein Drittel der Teigfläche mit der Topfenmasse bestreichen. Die Kirschen auf der Topfenmasse verteilen, danach den Teig mit Hilfe des Tuches zu einem Strudel zusammen rollen, dabei die Enden einschlagen und gut verschließen.

Den Strudel auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit reichlich zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 190-200 Grad goldbraun backen (ca. 40 Minuten). Auf dem Blech erkalten lassen und mit Staubzucker bestreuen.

x
x
x

Das könnte Sie auch interessieren ...

  • Leithaberger Edelkirsche
    Leithaberg
    Leithaberger Edelkirsche

    Leithaberger Edelkirsche

    Weiterlesen

Warenwert :