Menschen

Mühlsteine

Österreich
Objekt
Freiräume für Kunst, Kultur und Kirche

Unvergessen sind die Worte vom damaligen Unterrichtsminister und späterem österreichischen Bundeskanzler Fred Sinowatz, als er 1976 das Kultur- und Aktionszentrum Cselly Mühle eröffnete: »Ich weiß nicht, was ich eröffne, aber ich eröffne es!«
Die Celly Mühle – ein Bau aus dem 16. Jahrhundert – ist zum Symptom einer ganzen Generation geworden, denn die Jugend er 70er Jahre war vehement daran gegangen, sich jene kulturellen Freiräume zu schaffen, die sie nur wenige Jahre zuvor rein durch Demonstrationen verlangt hatte. Und die österreichische Kulturpolitik hat gut daran getan, sich diesem Prozess nicht in den Weg zu stellen, sondern sich ein Stück weit mitnehmen und überraschen zu lassen.

Bis 1985 war die Mühle im Besitz der Familie Cselley, die hier bis zum Ende der 60er Jahre tatsächlich eine Mühle betrieb. Im Herbst 1975 nahmen der Keramiker Robert Schneider und der Maler Sepp Laubner Verhandlungen mit der Familie Cselley auf, bezüglich einer Anmietung der Liegenschaft. Am 28. Mai 1976 wurde das Aktionszentrum Cselley-Mühle mit dem legendären Sinowatzschem Sager eröffnet. Die vorhandene Bausubstanz hat man bewahrt und den ursprünglichen charakteristischen Mühlenflair erhalten – so dienen beispielsweise die alten Mühlsteine heute als Pflastersteine im Hof. Hier verbindet sich nun Kunst und Kultur mit Küche und Keller zu einem harmonischen Ganzen.
Nach der Gründerzeit, in der bereits die Ansätze für spätere Entwicklungen entstanden, wuchs die Mühle zu einer weit über die Grenzen hinaus bekannten Einrichtung von internationalem Kulturformat, denn seit der Gründung gibt es immer wieder Experimente, Versuche und reale Projekte, die sich mit neuen und zeitgenössischen Kunstformen und deren Entwicklung konstruktiv wie diskursiv auseinandersetzen. Die Cselly Mühle hat somit perspektivische Bedeutung für die Entwicklung der Gesellschaft und ist ein Ort, an dem junge Kreative frei werken, aber auch mit etablierten Künstlern und Kunstsinnigen kommunizieren können.

x
x
x

Warenwert :