Menschen

Ötztal

Idyllische Berglandschaft, selbstgebackenes Brot und Apfelvielfalt
Region

Wo liegt das größte Gletschergebiet der Ostalpen? Im Ötztal. Wo liegt das höchste bewohnte Kirchdorf Österreichs? Im Ötztal (Obergurgl). Wo stürzt sich der Stuibenfall, der höchste Wasserfall des Landes, in die Tiefe? Im Ötztal. Wo liegt der Piburger See, ein Naturjuwel der ganz besonderen Art und einer der wärmsten Badeseen Tirols? Im Ötztal.
Es gibt die Sage, dass sich die Ötztaler zweimal angestellt haben, als der Schöpfer zur Verteilung der Naturschönheiten schritt. Anders ist es wohl auch nicht zu erklären, dass sich viele der Superlative Tirols gerade in dem Tal konzentrieren, das sich vom oberen Inntal Richtung Süden erstreckt.

Einmal im Ort angekommen, stellt man sehr schnell fest: das Ötztal ist wirklich etwas Besonderes. Besonders sind die Menschen mit ihrer charmanten Bodenständigkeit, besonders ist auch die Landschaft – mit ihren begrünten Almterassen über bewaldeten Talflanken, lieblichen Auen entlang der munteren Ötztaler Ache, wilde Bergsturzlandschaften mit ihrer einzigartigen Flora und den romantischen, weit ins Hochgebirge hineinreichenden Seitentäler – das Ötztal ist ein Dorado für Bergwanderer! Zu guter Letzt ist aber vor allem eines besonders: die regionalen Köstlichkeiten und ausgezeichneten Tiroler Rezepte, die bei jedem Genussmenschen das Herz höher schlagen lassen.

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“ – was Goethe wusste, weiß man im Ötztal mit den unterschiedlichsten Landschaftsfacetten schon lange: ob über satte Wiesen oder entlang ruhiger Waldwege: zu einer „g´schmackigen“ Pausenjause in die vielen Almen und Hütten findet man immer, denn die gibt’s halt einfach überall und das ist gut so. Auf den Speisekarten finden sich dort dann herzhafte Gerichte wie Speckknödel, das Tiroler Gröstl , Kaspressknödel oder Schlutzkrapfen. Und wer es beim Wandern ganz klassisch mag, für den gibt’s natürlich auch die traditionelle Tiroler Bettljause mit Almkäse und Speck. Wichtig dabei: das selbstgebackene Brot aus den rauchenden Brotbacköfen zwischen Haiming und Obergurgl. Backen nach alter Tradition mit echtem Schrot und Korn: das Ötztaler Brot ist ein besonders hervorragendes!

Und ein letzter Tipp für Apfelfans: Mehr als 60.000 Obstbäume werden im sonnigen Trockengebiet des Inntals entlang der Apfelstraße in Haiming gezogen. Eine Wanderung zu den Apfellagern inklusive Verköstigung des hervorragenden Apfelsaftes ist Pflicht!

x
x
x

Warenwert :