Menschen

Burgenländische Rotweinnudeln

Zwischengerichte (Pasta, Risotto, Gnocchi & Co)

Zutaten

400 bis 500 g  Teigwaren
beliebige getrocknete, kurzeTeigwaren (vorzugsweise Spiralnudeln o.ä.)
1 L  Rinderbrühe
kann auch "gekörnte" Brühe sein
  Rotwein
vorzugsweise Blaufränkisch aus dem Mittelburgenland
  Salz

für die Sauce:

1 Flasche  Rotwein
vorzugsweise Blaufränkisch aus dem Mittelburgenland
1 bis 2   Lorbeerblätter
1   Zwiebel
geschält und geviertelt
1 bis 2 EL  Zucker
je nach Geschmack (die Sauce sollte aber nicht zu süß sein)
  Salz
nach Belieben
1 bis 2 EL  Butter
1 bis 1 1/2 TL  Mehl
1 bis 2 EL  Obers

außerdem:

  Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

500 ml Rotwein in einen Topf geben, auf den Herd setzen. Lorbeer, geschälte Zwiebel, Zucker und Salz hinzufügen, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und die Flüssigkeit auf die Hälfte einkochen. Topf vom Herd nehmen, Reduktion durchseihen und parat halten. 1 EL Butter in einem frischen Topf erhitzen, mit etwas Mehl stauben, dann die Rotweinreduktion hinzufügen und alles sämig einkochen. Mit Obers abrunden und nochmals abschmecken (evt. noch einen Schuss Rotwein, Wasser oder Brühe dazu geben, wenn die Konsistenz zu dicklich ist).

Rindfleischbrühe, 1 Liter Wasser, Rotwein und 1 TL Salz in einen ausreichend großen Topf füllen, aufkochen lassen und die Teigwaren darin bissfest kochen. Teigwaren abtropfen lassen, auf Teller verteilen und mit der Rotweinsauce nappieren. Mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreut auftischen.

x
x
x

Warenwert :